Studie: Schweizer sind die schnellsten Zahler

Urdorf – Unternehmen weisen im internationalen Vergleich grosse Unterschiede im Zahlungsverhalten auf. Zum Einen gibt es von Land zu Land grosse Abweichungen bei den üblicherweise vereinbarten Zahlungsfristen. Während in der Schweiz, Deutschland und Kanada die Rechnungen im Normalfall innert 30 Tagen beglichen werden müssen, beträgt diese Frist in Frankreich, Italien und Spanien bis zu 120 Tage, wie die Wirtschaftsauskunftei Dun & Bradstreet (D&B) am Donnerstag mitteilt.

Zum Anderen bestehen grosse Unterschiede in der Zahlungsmoral. Die Schweizer sind gemäss den Analysen von D&B mit einem Anteil von 68.2 Prozent fristgerechten Überweisungen die schnellsten Zahler, gefolgt von Deutschland mit 60.5 Prozent und den Niederlanden mit 54.6 Prozent. Es zeigte sich, dass das Einhalten der Zahlungsfrist von Schweizer Unternehmen tendenziell von deren Grösse abhängig ist: Je weniger Mitarbeiter die Firma hat, desto mehr der Rechnungen werden mit Verzug bezahlt. Andreas Hungerbühler, Direktor Business Development von D&B, stellt fest: „Der Lieferantenkredit als kurzfristige und zinsfreie Finanzierungsform wird am stärksten von den kleineren Firmen genutzt“. Grosse Schweizer Firmen haben im Vergleich den grössten Anteil an fristgerechten Zahlungen. Grossunternehmen in der Schweiz sind somit die pünktlichsten Zahler.

Zahlungsverhalten international: Grosse Unterschiede
D&B untersuchte, wie viele Prozent der Rechnungen innerhalb der vereinbarten Zahlungsfrist beglichen wurden. Die Betrachtung des Zahlungsverhaltens im internationalen Kontext zeigt grosse Unterschiede. In Taiwan wurden im Jahr 2010 insgesamt 67.4 Prozent der Rechnung fristgerecht bezahlt. In den USA wurde die Hälfte der Rechnungen innerhalb der vereinbarten Frist bezahlt. Die Rechnungen in Kanada und Europa wurden nur zu 43.4 respektive 40.4 Prozent fristgerecht bezahlt, während in Hongkong gerade noch 34.8 Prozent der Zahlungen im abgemachten Zeitrahmen bei den Lieferanten und Dienstleistern ankamen.

Schweizer sind die schnellsten Zahler
Die Schweizer Unternehmen bezahlen ihre Rechnungen im Ländervergleich am schnellsten. In der Schweiz werden 68.2 Prozent aller Rechnungen fristgemäss (also innerhalb der vereinbarten Zahlungsfrist, die üblicherweise bis 30 Tage beträgt) beglichen. In Deutschland sind dies noch 60.5 Prozent der Rechnungen. Die Schweiz und Deutschland haben somit die beste Zahlungsmoral aller untersuchten Länder. In den Niederlanden werden 54.6 Prozent der Rechnungen wie abgemacht beglichen. In den weiteren untersuchten Ländern kommt die Mehrzahl der Überweisungen zu spät an: In Geschäft mit Spanien (43.1%), Italien (37.5%), Belgien (35.1%), Frankreich (33.6%) und Polen (29.6%) müssen Lieferanten also deutliche Zahlungsverzüge erwarten. England (24.7%) und Portugal (21.4%) sind die schlechtesten Zahler; weniger als ein Viertel der Rechnungen wird fristgemäss bezahlt.

Zahlungsverhalten in der Schweiz nach Firmengrösse
Zur Analyse des Zahlungsverhaltens nach Firmengrösse in der Schweiz betrachtete D&B die fristgerecht geleisteten Zahlungen. Kleinstunternehmen mit höchstens fünf Mitarbeitenden sind die schlechtesten Zahler: Nur 66 Prozent der Rechnungen werden innerhalb der Zahlungsfrist beglichen. Bei den Kleinunternehmen, die zwischen sechs und 50 Mitarbeitenden haben, werden 69.3 Prozent der Rechnungen ohne Verzug überwiesen. Mittelgrosse Firmen mit 51 bis 259 Mitarbeitenden überweisen 73.4 Prozent der Zahlungen fristgerecht. Grossunternehmen mit mindestens 260 Mitarbeitenden überweisen mit 80.2 Prozent mehr als vier Fünftel ihrer Rechnungen innerhalb der vereinbarten Zahlungsfrist.

Grossfirmen sind auch schnelle Zahler
Je grösser die Schweizer Firmen sind, desto mehr der Rechnungen werden ohne Verzug bezahlt. Während Kleinstunternehmen nur zwei Drittel der Rechnungen innert der vereinbarten Zahlungsfrist begleichen, sind dies bei Grossunternehmen vier Fünftel. Somit lässt sich ein deutlicher Effekt der Unternehmensgrösse auf das Zahlungsverhalten feststellen. Das bewusste Verzögern von Rechnungen über die Zahlungsfrist hinaus, wie es im Rahmen des Working Capital Ansatzes vorkommt, ist in der Schweiz nicht so deutlich wie zum Beispiel bei grossen Firmen in Deutschland festzustellen. Andreas Hungerbühler, Direktor Business Development von D&B, stellt fest: „Der Lieferantenkredit als kurzfristige und zinsfreie Finanzierungsform wird in der Schweiz am stärksten von den kleineren Firmen genutzt“. Dabei ist allerdings auch zu beachten, dass die Grossunternehmen teilweise längere Zahlungsfristen als die in der Schweiz üblichen 30 Tage durchsetzen und somit auch später eintreffende Zahlungen noch als verzugsfrei verbucht werden.

Über die Zahlungserfahrungen von D&B
D&B sammelt mit dem 1972 etablierten DunTrade-Programm weltweit computergestützt und anonymisiert reele Zahlungserfahrungen. Kunden liefern dafür Rechnungslisten zur automatischen Verarbeitung. Alleine in der Schweiz wertet D&B das Zahlungsverhalten von über 190‘000 Firmen aus. Mit diesen Angaben ermittelt D&B den Paydex, welcher das Zahlungsverhalten von Firmen und Branchen im Zeitverlauf abbilden kann. Der Paydex ist Teil der Firmenreports von D&B. Veränderungen im Zahlungsverhalten können ein Frühindikator für Liquiditätsprobleme sein. Der Paydex unterstützt somit die Kunden von D&B dabei, potentielle Ausfälle frühzeitig zu erkennen, offene Posten rechtzeitig reduzieren zu können und die eigene Liquidität zu sichern.

Über Dun & Bradstreet (Schweiz) AG
D&B ist die in der Schweiz und weltweit führende Wirtschaftsauskunftei. Unternehmen nutzen D&B zur Bonitätsprüfung und zur Kundenidentifizierung. Basis dafür ist die D&B-Datenbank mit über einer Million Schweizer Unternehmen und mehr als 190 Millionen Unternehmen weltweit. In die Bonitätsbewertung der Firmen fliesst auch deren Zahlungsverhalten ein. Dazu wertet D&B alleine in der Schweiz jährlich über zwölf Millionen Rechnungen aus. D&B Schweiz gehört zur schwedischen Bisnode Gruppe. Sie hat ihren Sitz in Urdorf (ZH) und beschäftigt rund 110 Mitarbeitende.
Weitere Informationen erhalten Sie unter http://www.dnb.ch.

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.