Tessiner Partner und Neuerungen beim Munx-Effizienzportal

Munx-Effizienzportal

Munx-Effizienzportal. (Bild: www.munx.ch)

Klosters/Poschiavo – Vor knapp einem Jahr hat Repower zusammen mit Partnern das Energieeffizienzportal www.munx.ch lanciert. Das Ziel des Portals ist es, den Kundinnen und Kunden Wissen über Energie zu vermitteln und sie zu motivieren, bewusst und effizient damit umzugehen. Unterdessen hat sich der Kreis der Partner erweitert: Mit den Aziende Industriali di Lugano SA (AIL), Lugano und der Società Elettrica Sopracenerina SA (SES), Locarno, haben die Munx jetzt auch den Sprung ins Tessin gewagt.

Bewusst mit Energie umgehen, Strom und damit auch Kosten sparen – das alles ist eigentlich gar nicht schwierig. Nur: Oft fehlen Ansporn oder Wissen dazu, manche sind sich nicht bewusst, welche Effekte bestimmte Verhaltensänderungen haben. Die fröhlichen Murmeltiere des Energieeffizienzportals www.munx.ch wissen da Abhilfe. Spielerisch vermitteln sie Informationen, geben konkrete Tipps und weisen auf Zusammenhänge hin. www.munx.ch ist zudem interaktiv ausgelegt, sodass die Nutzerinnen und Nutzer des Portals jederzeit mit individuellen Daten Vergleiche anstellen und daraus Optimierungspotenzial ersehen können. Basis dazu ist der eigene Zählerstand, der entsprechende Berechnungen und Vergleiche ermöglicht.

Emil, Elli und Enzo sprechen jetzt auch italienisch
Gründungspartner des Portals sind neben Repower die IBC Energie Wasser Chur, die Elektrizitätswerke Walenstadt und die St.Galler Stadtwerke. Neu kamen diesen Sommer auch die Aziende Industriali di Lugano und die Società Elettrica Sopracenerina dazu. Damit sprechen Emil, Elli und Enzo jetzt auch italienisch und  beraten Kundinnen und Kunden der beiden Tessiner Unternehmungen in Sachen Energieeffizienz.

Die Steigerung der Energieeffizienz ist zentral für die Sicherstellung einer zuverlässigen Versorgung, insbesondere auch deshalb, weil der Anteil des Stroms am Gesamtenergieverbrauch weiter wachsen wird und die ökologischen Herausforderungen steigen. Deshalb engagiert sich Repower im Bereich Energieeffizienz, Energiemanagement und innovativer Systeme. Auch www.munx.ch ist in diesem Zusammenhang zu sehen: Das Portal trägt zur Sensibilisierung der Kundinnen und Kunden bei, deren persönliches Verhalten in Angebot und Produktion einfliesst.

Kooperation mit ETH Zürich
www.munx.ch arbeitet mit der ETH Zürich zusammen, die das Portal im Rahmen eines Forschungsprojekts begleitet. Mit im Boot ist auch das Amt für Energie und Verkehr des Kantons Graubünden. Die Entwicklung erfolgte in Zusammenarbeit mit der BEN Energy AG, einem ETH-Spin-off.

Repower und die St.Galler Stadtwerke bieten neu auch eine Munx-App an: Damit können die Basisfunktionen des Effizienzportals auch auf Smartphones genutzt werden. Ferner wurde das Angebot im Munx-Shop (nicht bei allen Partner verfügbar) um weitere Sparleuchten sowie um ein Gerät ergänzt, das den Warmwasserverbrauch beim Duschen anzeigt und damit Wasser und Energie sparen hilft. (Repower/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.