Top-Shots 2012 im Alusammeln gesucht

Igora

Die ständige Sensibilisierung zum Sammeln und Recyceln von Wertstoffen bettet Schulleiter Markus Weibel in Pieterlen permanent in den Unterrichtsstoff für die 250 Primarschüler ein. Im Schulhaus wird Alu separat in einem bereitgestellten Alusack gesammelt.

Zürich – Trotz hohen Recyclingquoten landen immer noch Aludosen, Alutuben und Aluschalen im Abfall statt im Recycling. Das Ziel der IGORA-Genossenschaft für Aluminium-Recycling ist aber 100 Prozent Recycling, 0 Prozent Littering. Nun sucht die IGORA die drei eifrigsten Alusammler im Lande: eine Belohnung von total 3000 Franken.

Wie nie zuvor werden Aluverpackungen gesammelt. In der Schweiz tragen wir pro Jahr nahezu 10’000 Tonnen Haushalt-Aluminium in die Sammelstellen. Dank den Tausenden von tatkräftigen Alusammlern kommt diese Menge zusammen. Deshalb belohnt IGORA jedes Jahr Alusammler mit dem Prix-Alurecycling. Sie zeichnet die drei erfolgreichsten als Schweizer Meister im Alusammeln aus und belohnt sie mit je 1000 Franken.

Anmelden und gewinnen
Die Teilnahme ist ganz einfach: Alle Alusammler schreiben auf igora.ch bis zum 15. Mai 2012 in wenigen Worten, wie sie leere Alugetränkedosen, Tiernahrungsschalen, Tuben für Senf, Mayonnaise sowie Nespresso-Kapseln usw. sammeln. Auch die ungefähre Menge ist wichtig. Alusammler können aber auch direkt eine E-Mail auf [email protected] oder eine Postkarte an IGORA senden. Folgende Angaben sind wichtig: wie viel, wie und wo sowie welche Aluverpackungen gesammelt werden. Aus den Vorschlägen wählt die Jury die drei Schweizer Meister im Alusammeln 2012.

Gewinner der Vorjahre
Der stolze Kreis bisheriger Schweizer Meister im Alusammeln reicht von der vorbildlichen Familie und dem engagierten Jugendtreff bis zur innovativen Berufsschule, vom fleissigen Reinigungsteam der Verkehrsbetriebe bis zur lässigen Badi. Aber auch vom hektischen Kiosk bis zur schicken Apérobar und vom umsichtigen Hauswart einer Wohnüberbauung bis zum selbstständigen Entsorgungsspezialisten. Letztes Jahr waren die Primarschule Pieterlen BE, die Familie Schaltegger aus Zuckenriet SG und die Car Wash in Winterthur ZH die Sieger. (Igora/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.