USA: NAHB-Hausmarktindex stagniert im Januar

For Sale

Washington – Die Stimmung am US-Immobilienmarkt hat im Januar auf hohem Niveau stagniert. Der NAHB-Hausmarktindex verblieb bei 60 Punkten, wie die National Association of Home Builders (NAHB) am Dienstag mitteilte. Allerdings wurde der Wert für Dezember revidiert, nachdem zunächst 61 Punkte angenommen worden waren. Volkswirte hatten damit gerechnet, dass der Wert im Januar bei 61 Punkten liegen würde.

Der NAHB-Index ist ein Stimmungsbarometer der nationalen Organisation der Wohnungsbauunternehmen. In einer monatlichen Umfrage werden die aktuelle Lage und die Erwartungen der Branche abgefragt. Werte über 50 Punkten signalisieren, dass die Mehrheit der Häuserbauer die Bedingungen positiv beurteilt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.