VP Bank: Wirtschaftliche Erholung in China ist nun amtlich

Thomas Gitzel

Von Dr. Thomas Gitzel, Chefökonom VP Bank.

Vaduz – Im 4. Quartal konnte das BIP um 7.9% gegenüber dem Vorjahresquartal zulegen und damit etwas stärker als der Markt dies erwartet hatte. Im 3. Quartal waren es noch 7.4%. Es ist nun also amtlich: Die Wachstumsdelle wurde durchschritten.

Bemerkenswert ist der strukturelle Wandel in der Zusammensetzung des Wachstums. Das exportgetriebene Wachstumsmodell Chinas neigt sich dem Ende entgegen. Der private Konsum mausert sich zu einer der Hauptstützen des Wachstums.

Ende der Fahnenstange noch erreicht
Daneben legten auch wieder stärkere Investitionszuwächse die Grundlage für die höhere Wachstumsgeschwindigkeit. Das Ende der Fahnenstange ist damit aber noch erreicht. In den kommenden Quartalen wird sich die Erholung fortsetzen. Wachstumsraten von über 8% dürften vorerst wieder zur Normalität werden. Ein Anknüpfen an alte Wachstumsrekorde von über 10% ist aber auf absehbare Zeit nicht mehr auf der Agenda. (VP Bank/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.