World Vision und Royal DSM gründen Partnerschaft

World Vision und Royal DSM gründen Partnerschaft

Die Delegationen von World Vision und DSM. Links aussen der CEO von World Vision Schweiz, Reto Gerber. Der Präsident von World Vision International Kevin Jenkins und Stephan Tanda von DSM (4. von rechts) beim Handshake.(Bild: World Vision)

Genf / Dübendorf / Kaiseraugst – Das globale Life Sciences & Materials Sciences-Unternehmen Royal DSM und das Hilfswerk World Vision gründen eine Partnerschaft mit dem Ziel, für die hilfsbedürftigsten Kinder der Welt eine angemessene Ernährung sicherzustellen. Heute sind weltweit 165 Millionen Kinder von Unterentwicklung betroffen. Gemeinsam wollen DSM und World Vision dazu beitragen, die Zahl der an Unterentwicklung leidenden Kinder bis zum Jahr 2016 deutlich zu senken. Dazu werden die beiden Organisationen ihre Kompetenzen, Ressourcen und Kontakte bündeln, um Unterernährung – als Hauptursache für Unterentwicklung und verantwortlich für ein Drittel der vermeidbaren Todesfälle von Kindern – zu bekämpfen.

Der Schwerpunkt der Partnerschaft zwischen DSM und World Vision wird auf der Anreicherung von Grundnahrungsmitteln wie Mais, Weizen und Reis mit essenziellen Mikronährstoffen liegen. Die Anreicherung von Lebensmitteln gilt unter Wirtschafts- und Gesundheitsexperten als eine der sichersten und kosteneffizientesten Methoden, um die Ernährung von ganzen Bevölkerungsgruppen zu verbessern. «Als weltweit führender Hersteller von Vitaminen und anderen Mikronährstoffen sind wir in der Verantwortung, Lösungen für das weltweit wichtigste – und lösbare – Ernährungsproblem zu finden: Versteckten Hunger. Gemeinsam mit World Vision können wir dazu beitragen, Millionen von gefährdeten Kindern mit angemessener Nahrung zu versorgen. Die erste Aktion unseres gemeinsamen Engagements wird ein Mehl-Anreicherungsprojekt in Tansania sein. Neben der Lebensmittelanreicherung werden wir uns dafür einsetzen, vor Ort die entsprechenden Kompetenzen und Kapazitäten zu vermitteln und aufzubauen, um wirklich nachhaltige Verbesserungen sicherzustellen», erklärt Stephan Tanda, Mitglied des Managing Board von Royal DSM.

Nährstoffe für Kinder essenziell wichtig
Flaggschiff der Zusammenarbeit ist ein Projekt, mit dem Titel Miller’s Pride in der tansanischen Stadt Dar es Salaam, bei dem Maismehl mit essenziellen Mikronährstoffen angereichert wird. Daneben werden DSM und World Vision mit den Müllern vor Ort zusammenarbeiten, um das nötige Sachverständnis zu vermitteln, die Lebensmittelsicherheit zu verbessern und die Marktanteile bzw. Gewinne der ansässigen Müller zu erhöhen. «Vor allem in den ersten 1000 Lebenstagen eines Kindes kommt es darauf an, dass Kinder mit allen Nährstoffen versorgt werden können. Sonst kommt es zu lebenslangen und irreversiblen Schäden für die Gesundheit», so Reto Gerber, Geschäftsführer von World Vision Schweiz. Durch das Engagement von rund 5000 Schweizer Patinnen und Paten für Tansania begleitet das in Dübendorf ansässige Hilfswerk die Implementierung des Programms.

Nachhaltige Verbesserungen bei globaler Gesundheit
Aktuell ist in Entwicklungsländern ein Drittel der Kinder unter 5 Jahren von Unterentwicklung betroffen. «Wir sind überzeugt, dass diese einzigartige Partnerschaft mit DSM dazu beitragen wird, Leben zu retten. Die Kinder werden in der Schule bessere Leistungen bringen können und so ihre Einkommenschancen im Erwachsenenalter verbessern», erklärt Kevin Jenkins, Präsident von World Vision International. «Studien belegen, dass die Bekämpfung von Unterernährung die beste Investition ist, um nachhaltige Verbesserungen in Sachen globaler Gesundheit und Entwicklung zu erreichen», fügt er hinzu.

Ernährungssituation von Müttern und Kindern verbessern
Im Rahmen der Partnerschaft werden sich die beiden Organisationen darüber hinaus dafür einsetzen, dass die Verbesserung der Ernährungssituation von Müttern und Kindern einen größeren Stellenwert auf der internationalen Agenda einnimmt. «Unsere Organisation kümmert sich in knapp 100 Ländern der Welt um die Belange von hilfsbedürftigen Kindern. Wir wissen, dass Armut ein komplexes Problem ist. Eine angemessene Ernährung ist der Schlüssel, der viele Türen öffnet», erklärt Kevin Jenkins. «Angesichts der weltweiten Debatte über neue Ziele für die Zeit nach den Millennium-Entwicklungszielen, wollen wir DSM und unsere Partner der Scaling Up Nutrition-Bewegung noch einmal mit Nachdruck darauf hinweisen, dass eine angemessene Ernährung die Kinder nicht nur widerstandsfähiger macht, sondern auch dazu beiträgt, dass sie in der Schule bessere Leistungen erzielen. Das erhöht ihre Einkommenschancen im Erwachsenenalter und sorgt dafür, dass sie wiederum gesündere Kinder bekommen.» Die Partnerschaft wurde gestern im Rahmen einer Nebenveranstaltung der Weltgesundheitsversammlung in Genf mit Unterschriften besiegelt. (World Vision/mc/ps)

Über World Vision Schweiz  
World Vision ist ein christlich-humanitäres Hilfswerk, das seit über 60 Jahren weltweit in der Entwicklungszusammenarbeit tätig ist. In der Schweiz sind wir seit rund 30 Jahren aktiv. World Vision Schweiz ist in Dübendorf (ZH) ansässig. Dank internationaler Partnerschaften können wir in kritischen Situationen und bei Katastrophen schnell und unkompliziert den Menschen helfen. Rund 60’000 Personen in der Schweiz unterstützen uns. Gegenwärtig betreuen wir über 100 Projekte in über 30 Ländern. Mit einer Patenschaft für Kinder unterstützen Patinnen und Paten ihr Patenkind, dessen Familie und die ganze Dorfgemeinschaft. Patenschaftsprojekte für Kinder verfolgen einen multisektoriellen Ansatz, der die Entwicklung des Kindes in verschiedenen Bereichen, wie beispielsweise Gesundheit, Bildung, soziale Entwicklung oder Jugendförderung positiv beeinflusst. Patinnen und Paten erhalten die Möglichkeit, mit ihrem Patenkind Kontakt zu pflegen und das Patenschaftsprojekt unter der Begleitung von World Vision vor Ort zu besuchen.

Über DSM – Bright Science. Brighter Living.™
Royal DSM N.V. ist ein weltweit aktives Life Sciences und Materials Sciences Unternehmen, das in den Bereichen Gesundheit, Ernährung und Materialien tätig ist. Durch die Verbindung seiner einzigartigen Kompetenzen in den Bereichen Life Sciences und Materials Sciences fördert DSM wirtschaftlichen Wohlstand sowie ökologische und soziale Fortschritte und schafft dadurch für all unsere Stakeholder nachhaltige Werte. DSM schafft innovative Lösungen, die ernähren, schützen und die Leistung verbessern. Dabei bedient das Unternehmen globale Märkte, darunter Märkte für Lebens- und Nahrungsergänzungsmittel, Körperpflege, Futtermittel, Pharmazeutika, medizinische Produkte, die Automobilindustrie, Farben und Lacke, Elektrotechnik und Elektronik, Schutz des Lebens, alternative Energien sowie Materialien auf biologischer Grundlage. DSM mit seinen 23.500 Mitarbeitern erwirtschaftet einen jährlichen Nettoumsatz in Höhe von ungefähr 9 Mrd. Euro. Das Unternehmen ist gelistet am NYSE Euronext. Weitere Informationen finden Sie unter www.dsm.com.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.