WWF Schweiz wird Mitglied von Energie Zukunft Schweiz

WWF-Logo

Zürich – Mit der am 20. Dezember vereinbarten Mitgliedschaft von WWF Schweiz bei Energie Zukunft Schweiz (EZS) wird der WWF bei EZS vom Förderer zum Partner. Bereits seit drei Jahren arbeiten der WWF Schweiz und EZS in den Bereichen Energieeffizienz und Solarenergie erfolgreich zusammen. Mit der Mitgliedschaft verstärkt der WWF sein Engagement und unterstützt EZS und somit die Energiebranche mit Know-How und innovativen Lösungsansätzen aus seinem internationalen Netzwerk.

Ziel einer ersten Phase ist es, mit umfassenden Beratungs- und Umsetzungsdienstleistungen das riesige wirtschaftliche Stromeffizienz-Potential bei KMU besser zu erschliessen. Dieses liegt im Bereich von 5 TWh pro Jahr, respektive rund 10% des gesamten Stromverbrauchs der Schweiz. Die neuen Angebote umfassen ausführliche und individuelle Informationen, Beratung sowie die Unterstützung bei der Umsetzung von Optimierungsmassnahmen.

Energie Zukunft Schweiz unterstützt Energieversorger bei der Entwicklung von Programmen und Dienstleistungen zur Erhöhung der Energieeffizienz und erneuerbarer Energie. Neu wird Energie Zukunft Schweiz nun nebst sieben mittelgrossen Energieversorgungsunternehmen auch von der grössten Umweltschutzorganisation der Schweiz getragen.

Gemeinsames Bekenntnis zu nachhaltiger Energiezukunft
Gemeinsam bekennen sich alle Mitglieder zu einer nachhaltigen Energiezukunft und sind der klaren Überzeugung, dass sich die Herausforderungen der Energiewende nur branchenübergreifend lösen lassen. Energie Zukunft Schweiz ist eine Plattform für Erneuerbare Energien und Energieeffizienz und wird von den Energieversorgern EBL, IWB, GVM, WWZ, AEK, SWG und AEN getragen. EZS hat langjährige Erfahrung bei der Entwicklung und Durchführung von Förderprogrammen im Bereich Solarenergie und energetischen Modernisierungen für Liegenschaftsbesitzer. Das Solardachprogramm „100JETZT“ wurde mit der Marketing Trophy 2009 ausgezeichnet. (WWF/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.