Zürich führt Wachstum bei ausgeschriebenen Stellen an

Zürich führt Wachstum bei ausgeschriebenen Stellen an
Nicolai Mikkelsen, Direktor Michael Page. (Foto: pd)

Zürich – Gemäss dem Michael Page Swiss Job Index ist in Zürich die Zahl der ausgeschriebenen Stellen von März bis April 2018 schweizweit am stärksten (+5,3 %) gewachsen. Für Zürich ist dies das grösste Wachstum seit zwei Jahren.

Landesweit betrug das monatliche Wachstum +1,2 % und lag im Jahresvergleich mit +23,3 % (April 2017 – April 2018) über dem durchschnittlichen Wachstum der letzten drei Jahre von +19,8 % im gleichen Zeitraum. Die Zahl der ausgeschriebenen Stellen in der gesamten Deutschschweiz, auf die neun von zehn Stellenausschreibungen entfallen, wuchs um 1,6 %. Die Zahl der ausgeschriebenen Stellen in der Romandie ging um 0,6 % zurück.

Die Nachfrage nach Finanzcontrollern war vor der Berichtssaison des ersten Quartals besonders stark (+13,2 %). Auch Logistikspezialisten mit Planungs- und Kostenmanagement-Kompetenz waren sehr gefragt (+11,1 %). Die starke Nachfrage nach Datenbankspezialisten (+10,5 %) war ihrerseits vor allem auf die bevorstehende Einführung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) im Mai 2018 zurückzuführen.

Derartige, im Hauptsitz von Unternehmen angesiedelte Stellen sind überwiegend in Zürich und in geringerem Umfang in Genf und Bern konzentriert.

«Das Ende des ersten Quartals sowie einmalige politische Massnahmen wie die DSGVO erhöhen die Nachfrage nach Steuerungs-, Planungs- und entsprechenden IT-Spezialisten immer deutlich», sagte Nicolai Mikkelsen, Executive Director bei Michael Page. «Dies verschleiert tendenziell die starken und positiven laufenden Investitionen, die Unternehmen in den Bereichen Vertrieb und Geschäftsentwicklung tätigen. Bei diesen Stellen ist jeden Monat ein Wachstum von rund 3,0 % zu verzeichnen.» (Michael Page/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.