abrdn erweitert mit dem Emerging Markets Sustainable Development Corporate Bond Fund das Angebot im Bereich nachhaltige Entwicklung

abrdn erweitert mit dem Emerging Markets Sustainable Development Corporate Bond Fund das Angebot im Bereich nachhaltige Entwicklung

abrdn erweitert mit dem Emerging Markets Sustainable Development Corporate Bond Fund das Angebot im Bereich nachhaltige Entwicklung
Karsten-Dirk Steffens, Head of Distribution Switzerland bei abrdn. (Bild: abrdn)

Zürich – abrdn hat mit dem neuen Aberdeen Standard SICAV I – Emerging Markets Sustainable Development Corporate Bond Fund einen Fonds aufgelegt, der zur Lösung ökologischer und sozialer Probleme beitragen soll, ohne dabei auf Erträge zu verzichten.

Als Produkt gemäss Artikel 9 ist er einer der ersten Fonds am Markt für Schwellenländeranleihen, die ein nachhaltiges Anlageziel verfolgen. In diesem Rahmen wird Kapital in Unternehmen investiert, die die 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDG) unterstützen. Ziel ist es, auf sinnvolle Weise Gewinne zu erwirtschaften, indem über Anleihen diejenigen Unternehmen finanziert werden, die Lösungen für einige der grössten Herausforderungen der heutigen Zeit liefern. Dazu zählt der Klimawandel ebenso wie die zunehmende soziale Ungleichheit und die mangelnde Nachhaltigkeit im Hinblick auf Produktion und Konsum.

Wenn die SDGs bis 2030 erreicht werden sollen, benötigen die Schwellenländer nach heutigem Stand pro Jahr zusätzliche Investitionen in Höhe von mehr als 2,5 Billionen USD.i Besonders akut ist der Bedarf in den Bereichen finanzielle Inklusion, Nahrungsmittelsicherheit, Gesundheitsversorgung, grundlegende Infrastruktur sowie Klimaschutz bzw. Anpassung an den Klimawandel – einschliesslich erneuerbare Energien, emissionsarme Städte und nachhaltige Forstwirtschaft.

Karsten-Dirk Steffens, Head of Distribution Switzerland, erläutert:
„Als Teil eines bereits etablierten Angebots im Bereich nachhaltige Entwicklung liegt der Fonds in unserem Team für Schwellenländeranleihen in der Verantwortung von Samuel Bevan, Siddharth Dahiya und Kevin Craig. Durch aktives Engagement sollen positive Veränderungen herbeigeführt und eine bessere Ausrichtung auf die Nachhaltigkeitsziele erreicht werden. Diese Ziele werden anhand der acht Säulen unseres SDG Investment Framework gemessen, das 2017 eingeführt wurde und in anderen Fonds dieser Familie bereits zum Einsatz kommt, darunter der Aberdeen Standard SICAV I – Asian Sustainable Development Equity Fund und der Aberdeen Standard SICAV I – Emerging Markets Sustainable Development Equity Fund. Letzterer kann auf ein erfolgreiches erstes Jahr zurückblicken“

Samuel Bevan, Investment Director bei abrdn, kommentiert:
„Vielen globalen Herausforderungen können wir begegnen, indem wir Kapital in eine nachhaltige Entwicklung lenken. Durch detailliertes Research und proaktives Engagement sind wir in der Lage, für unsere Anlagen diejenigen Unternehmen zu identifizieren, die eindeutig und in wesentlichem Masse an den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen ausgerichtet sind. Das Endprodukt ist ein breit gestreutes Portfolio hochwertiger Anleihen aus den Schwellenländern, die in zweierlei Hinsicht Resultate liefern: überdurchschnittliche Erträge und einen positiven gesellschaftlichen Beitrag. Der Fonds bietet auch der breiten Masse der Anleger die Möglichkeit, mit ihren Investments zugleich eigene moralische Ansprüche zu erfüllen und globale Entwicklungsziele zu verfolgen.“

Siddharth Dahiya, Head of Emerging Market Corporate Debt bei abrdn, sagt:
„Anleger entwickeln zunehmend ein Bewusstsein für die Herausforderungen der heutigen Zeit und die Möglichkeiten, mit ihrem Geld wirklich etwas zu bewirken. Diese neue Strategie ist eine der ersten am Markt für Schwellenländeranleihen, die ein nachhaltiges Anlageziel verfolgen. Sie ergänzt unsere bereits etablierte Familie an Artikel-9-konformen Fonds und erweitert unser Angebot an nachhaltigen Investmentprodukten.“ (abrdn/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.