AXA Winterthur: Thomas Buberl wird neuer VRP

Thomas Buberl

Thomas Buberl, künftiger VRP und CEO der AXA Winterthur. (Foto: Luc Castel / AXA)

Winterthur – Thomas Buberl, stv. CEO und ab 1. September 2016 vollamtlicher CEO der AXA Gruppe, übernimmt per 1. Juli den Vorsitz des Verwaltungsrat der AXA Winterthur. Er folgt auf Jacques de Vaucleroy, der bereits aus dem Management Committee der AXA Gruppe ausgeschieden ist und nun nach sechs Jahren auch das Präsidium des Verwaltungsrates bei der grössten Schweizer Versicherung abgibt. Dies teilte der Versicherer am Donnerstag mit.

Antimo Perretta, CEO AXA Winterthur: «Im Namen der AXA Winterthur danke ich Jacques de Vaucleroy herzlich für die langjährige und erfolgreiche Zusammenarbeit, seine strategische Weitsicht und für seine ausgeprägte Kundennähe, von denen die AXA Winterthur profitieren durfte. Mein persönliches Dankeschön geht an Jacques de Vaucleroy für die vielen inspirierenden Diskussionen und Begegnungen im Laufe der Jahre.»

Für Thomas Buberl, den neuen Präsidenten des Verwaltungsrates, ist die AXA Winterthur keine Unbekannte. Von 2006 bis 2008 war er als Leiter Distribution und Marketing Mitglied der Geschäftsleitung. Thomas Buberl: «Für die AXA Gruppe ist die AXA Winterthur sehr wichtig: Sie ist finanziell stark und eine innovative Marktführerin. Auch hat sie es in den letzten Jahren immer wieder verstanden, auf schwierige Herausforderungen aktiv zu reagieren. Ich freue mich darauf, diese Innovations- und Transformationskultur zusammen mit den Mitgliedern des Verwaltungsrates weiter zu stärken.»

Diese Wahl untersteht den anwendbaren aufsichtsrechtlichen Vorschriften.

Neben Thomas Buberl gehören dem 9-köpfigen Verwaltungsrat der AXA Winterthur folgende Personen an: Franz K. von Meyenburg, Schweiz, Vizepräsident; Ruth Metzler-Arnold, Schweiz; Wanda Eriksen-Grundbacher, Schweiz und USA; Felix Gutzwiller, Schweiz; Max E. Katz, Schweiz; Marina de Planta, Schweiz; Patrick Lemoine, Frankreich, und François Robinet, Frankreich.

Alain Zweibrucker wird neuer Finanzchef der AXA Winterthur
Alain Zweibrucker wird neuer Finanzchef der AXA Winterthur und damit Mitglied der Geschäftsleitung, wie der Versicherer ebenfalls am Donnerstag bekanntgab. Der 42-jährige wechselt von der AXA Deutschland nach Winterthur und folgt als CFO auf Fabrizio Petrillo, der im Mai 2016 die Leitung des Schadenversicherungsgeschäfts bei der AXA Winterthur übernommen hat.

Alain Zweibrucker, Leiter P&C Retail bei AXA Deutschland, wird seine neue Funktion als CFO der AXA Winterthur aufnehmen, sobald die Nachfolgeregelung in Deutschland abgeschlossen ist. Alain Zweibrucker studierte Wirtschaftsmathematik in Strasbourg, wo er anschliessend auch sein Masterstudium in Aktuariat an der Louis Pasteur Universität abschloss.

Seine bisherige berufliche Laufbahn verbrachte Alain Zweibrucker bei der AXA. Er arbeitete als Aktuar P&C zwei Jahre in Portugal, anschliessend zwei Jahre als Leiter P&C Aktuariat bei der AXA Gruppe in Paris, bevor er 2002 zur AXA Deutschland stiess und dort in verschiedenen Positionen tätig war. Dabei leitete er auch während zwei Jahren als Chief Risk Officer die Einführung von Solvency 2 und die Transformation der Risiko Management-Funktion. Alain Zweibrucker ist 42-jährig und Franzose. Nebst seiner Muttersprache spricht er fliessend Deutsch, Portugiesisch und Englisch.

Antimo Perretta: «Ich freue mich sehr auf Alain Zweibrucker. Er bringt kombinierte Expertise in Aktuariat, Risk Management, Rechnungswesen sowie Versicherungs- und Finanzmathematik zur AXA Winterthur. Dieses Wissen und die langjährige Zugehörigkeit zur AXA werden es ihm erlauben, sich rasch in die neue Aufgabe als CFO einzuarbeiten. Dies ist in der heutigen Zeit, die stark von Regulierung und durch die Tiefzinsphase geprägt ist, sehr wichtig und sprach für einen internen Kandidaten.» (AXA Winterthur/mc/ps)

Über die AXA Winterthur
Rund zwei Millionen Kunden vertrauen der AXA Winterthur. Sie setzen auf ihre Erfahrung und Beratung in der Personen-, Sach-, Haftpflicht- und Lebensversicherung sowie der beruflicberlhen Vorsorge. Der führende Schweizer Versicherer ist ein dynamisches Unternehmen mit einer ambitionierten Vision: den Kunden Freiräume über die finanzielle Sicherheit hinaus schaffen und so ein unbeschwertes Leben ermöglichen – mit einfachen, digitalen Prozessen und innovativen Produkten und Dienstleistungen rund um wichtige Lebensbereiche wie Mobilität, Wohnen oder Unternehmertum. Dafür setzen sich die rund 4000 Mitarbeitenden sowie die 2600 Kolleginnen und Kollegen in den 277 Generalagenturen und Agenturen Tag für Tag ein. Die AXA Winterthur gehört zur AXA Gruppe und erzielte 2015 ein Geschäftsvolumen von CHF 11,1 Mia.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.