Allianz Suisse bietet Schutz gegen Kontobetrüger

Manfred Knof

Manfred Knof, CEO Allianz Suisse.

Zürich – Die Allianz Suisse setzt weiter auf Produktinnovationen für ihre Kunden: Als erste Versicherungsgesellschaft der Schweiz lanciert sie einen Kontoschutzbrief, der gegen missbräuchlichen Zugriff auf Bankkonten schützt.

Mehr als 80 Prozent der Schweizer Bevölkerung nutzen das Internet mittlerweile regelmässig. Und ob nun daheim vom Computer aus oder mobil über Smartphones – immer mehr Bankgeschäfte werden dabei online getätigt. Auch Barabhebungen finden angesichts von über 5’000 Bankomaten allein in der Schweiz kaum noch am Bankschalter statt. Aber der technologische Fortschritt hat auch seine Schattenseiten: Fast täglich berichten die Medien über missbräuchlichen Zugriff auf sensible Daten von Konten und Bankkarten. Die Internet-Kriminalität und Bankomatenbetrüger verursachen durch das so genannte Phishing und Skimming mittlerweile Schäden in Milliardenhöhe weltweit. Einen hundertprozentigen Schutz gegen diese neue Art der Kriminalität gibt es nicht.

Kontschutzbrief bietet weltweit Sicherheit
Als erste Versicherungsgesellschaft in der Schweiz bietet die Allianz Suisse ihren Kunden nun eine wirksame Lösung gegen hohe Verluste: Mit dem Kontoschutzbrief sind die Guthaben der Versicherungsnehmer bis zu 10’000 Franken pro Ereignis versichert – und das weltweit. «Niemand ist vor Missbrauch und Betrug geschützt, aber wir sichern zumindest die finanziellen Folgen ab,» so Roland Umbricht, Leiter Produkte der Allianz Suisse. Mit dem Kontoschutzbrief sind alle Kontoverbindungen versichert, die eine Person zu Geldinstituten in der Schweiz, im Fürstentum Liechtenstein sowie im Grenzgebiet unterhält. Zudem sind alle Karten versichert, die auf den Namen der versicherten Person ausgestellt sind.

Umfassender Schutz
Der Kontoschutzbrief entschädigt die Versicherungsnehmer beim Missbrauch von Karten, bei der Bargeldabhebung an Bankomaten, beim bargeldlosen Bezahlen von Waren und Dienstleistungen, beim Online-Banking, bei Bankgeschäften via Telefon, Fax oder E-Mail sowie bei Überweisungsaufträgen und der Einlösung von Schecks. Die Entschädigung erfolgt vor allem für jenen Teil des Schadens, der nicht durch die Geldinstitute übernommen wird. Maximale Sicherheit zu einem günstigen Preis: Der Kontoschutzbrief kostet nur 39 Franken pro Jahr. (Allianz Suisse/mc/ps)

Über Allianz Suisse
Die Allianz Suisse ist mit einem Prämienvolumen von rund 3,8 Mrd. Franken eine der bedeutenden Versicherungsgesellschaften der Schweiz. Ihre Geschäftstätigkeit umfasst Versicherung, Vorsorge und Vermögen. Sie beschäftigt über 3650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter und ist Teil der internationalen Allianz Gruppe, die in über 70 Ländern auf allen Kontinenten präsent ist. Über 930’000 Privatpersonen und über 100’000 Unternehmen verlassen sich in allen Lebens- und Entwicklungsphasen auf die Beratung und den Versicherungs- und Vorsorgeschutz der Allianz Suisse. Ein dichtes Netz von 130 Geschäftsstellen sichert die Nähe zu den Kunden in allen Landesteilen. Die Allianz Suisse ist offizieller Partner des Schweizerischen Roten Kreuzes.

Firmeninformationen bei monetas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.