Avaloq steigt in deutschen Markt für BPO ein

Avaloq steigt in deutschen Markt für BPO ein
Francisco Fernandez, CEO Avaloq

Avaloq-CEO Francisco Fernandez.

Berlin – Die Berliner quirin bank und die Avaloq Gruppe für umfassende Bankensoftwarelösungen aus Zürich gründen ein Joint-Venture. Der entsprechende Vertrag wurde am 17. Dezember 2012 in Berlin unterzeichnet. Zielsetzung der neuen Avaloq Sourcing AG ist die forcierte Erschliessung des deutschen BPO-Marktes für Privat- und Auslandsbanken und die Nutzung der enormen Wachstumschancen in diesem Markt. Avaloq ist internationaler Anbieter von integrierten und umfassenden Softwarelösungen, die das Bankkunden-Erlebnis revolutionieren. Mit ihrem Angebot an hochwertigen Bankentechnologien ist sie heute bereits führend in der Schweiz sowie in weiteren 20 Ländern aktiv.

Avaloq-CEO Francisco Fernandez: «Ich sehe einen grossen Bedarf für umfassende BPO-Dienstleistungen in Deutschland, da es bisher an einem solchen Angebot für Privatbanken fehlt.» Als Gründe hierfür nennt Fernandez die Industrialisierung der Bankenprozesse und den wachsenden Effizienz- und Kostendruck. Hinzu komme der zunehmende Bedarf von Finanzdienstleistern, sich voll und ganz auf die Kundenberatung zu konzentrieren. «Die komplette Auslagerung von Produktion, Abwicklung und IT-Systemen gewinnt daher immer mehr an Bedeutung.» Fernandez führt weiter aus: «Nachdem wir das unabhängige BPO-Modell von Avaloq in der Schweiz erfolgreich umgesetzt haben, führen wir es jetzt in Deutschland ein. Dafür ist die Nähe zu den Kunden unabdingbar. Durch die Gründung der Avaloq Sourcing AG sind wir im deutschen Markt als unabhängiger Dienstleister hervorragend positioniert und gehen sofort mit einer bewährten Lösung an den Start.»

Martin Frick, General Manager BPO bei Avaloq, sieht die Zusammenarbeit mit der quirin bank als Meilenstein für den Ausbau des BPO-Geschäfts in der europäischen Gemeinschaft an: «Die Kooperation mit der quirin bank ist für uns entscheidend, um den strategisch wichtigen deutschen Markt zu erschliessen. Das Know-how der quirin bank-Mitarbeiter trägt dabei massgeblich zu unserem künftigen Erfolg bei.»

quirin bank-Vorstand Stefan Spannagl ergänzt: «Wir begrüssen es ausserordentlich, dass Avaloq sich für das Outsourcing-Geschäft der quirin bank entschieden hat. Wir haben uns von der hohen Leistungsfähigkeit der Avaloq Software und der Kompetenz ihrer über 1.200 Bankfachleute und IT-Spezialisten persönlich überzeugen können.» Spannagl führt weiter aus: «Wir sehen es als grosse Chance für unser Haus an, gemeinsam mit dem führenden Schweizer Anbieter einen unabhängigen Provider für BPO-Lösungen zu formieren, der im Privatbankenbereich in Deutschland führend werden will.»

Bereitstellung kompletter Bankensysteme
Das Dienstleistungsangebot der künftigen Avaloq Sourcing AG umfasst neben der Wertpapierabwicklung und Abwicklung des Zahlungsverkehrs auch die Bereitstellung kompletter Bankensysteme. Bis 2015 wird die technische Betreuung von rund 30 Milliarden Euro an Kundengeldern angestrebt. Die neue Gesellschaft agiert als Aktiengesellschaft nach deutschem Recht. An dem Unternehmen wird die Avaloq 51 Prozent und die quirin bank 49 Prozent der Anteile halten. Die Avaloq Sourcing AG nimmt ihre operative Tätigkeit am 1. März 2013 auf. Über den für die Einbringung des bestehenden Geschäftsfelds BPO der quirin bank in die Avaloq Sourcing AG fälligen Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Standorte Berlin und Leipzig werden beibehalten
Alle Mitarbeiter des Geschäftsbereichs BPO der quirin bank sollen in die neue Gesellschaft übergehen. Die Standorte Berlin und Leipzig, von denen aus die quirin bank heute schon erfolgreich BPO-Dienstleitungen anbietet, werden beibehalten. Die bisherigen Mandanten der quirin bank, Bank Julius Bär Europa AG, Tradegate AG Wertpapierhandelsbank, Bank Vontobel Europe AG, und die V-Bank AG, werden von dem neuen Unternehmen betreut, ebenso die Abwicklungsdienstleistungen für die quirin bank selbst.

«Mit dem Avaloq Banking System verfügen wir über eine moderne Abwicklungsplattform und werden auf Basis der dort entwickelten Innovationen auch unsere eigene Marktpräsenz weiter ausbauen», so der quirin bank-Vorstandsvorsitzende Karl Matthäus Schmidt. Das auf Honorarberatung und das mittelständische Investment Banking spezialisierte Finanzinstitut kann sich damit verstärkt auf den Auf- und Ausbau der beiden verbleibenden Geschäftsfelder konzentrieren. (Avaloq/mc)

Über Avaloq:
Essential für Banking
Die Avaloq Gruppe ist die internationale Referenz für integrierte und umfassende Bankensoftwarelösungen für Retail-, Wealth Management und Universalbanken. Das Avaloq Banking System ist an den anspruchsvollsten Finanzplätzen im Einsatz. Mehr als 1.200 hochqualifizierte Bankfachleute und IT-Spezialisten entwickeln und betreiben innovative Banktechnologien, die vom Front- über das Middle- bis ins Backoffice durchgängig integriert sind. Die Avaloq Front Suite revolutioniert das Bankkundenerlebnis. Avaloq hat in den 25 Jahren ihres Bestehens mit einer 100-prozentigen Erfolgsrate bei der Implementierung ihrer Lösungen das Vertrauen einer erstklassigen Community aus weltweit führenden Finanzinstituten, Partnern und Universitäten in über 20 Ländern gewonnen. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Freienbach (Schweiz) hat Niederlassungen in Frankfurt, Genf, London, Luxemburg, Paris, Wien, Zürich, Hongkong, Singapur und Sydney und verfügt über zwei Entwicklungszentren in Zürich und Edinburgh sowie über ein Supportzentrum in Manila. Seit 2011 hält Avaloq 51 Prozent an B-Source, einem führenden Anbieter von Business-Process- und IT-Outsourcing für Banken und die Finanzindustrie.

Über die quirin bank:
Als erste Honorarberaterbank Deutschlands betreibt die quirin bank AG Bank- und Finanzgeschäfte in drei Geschäftsfeldern: Anlagegeschäft für Privatkunden (Honorarberatung), Entwicklung, Umsetzung und Optimierung von alternativen Finanzierungsstrategien für mittelständische Unternehmen (Investment Banking) sowie Mandantengeschäft (Business Process Outsourcing). Das Finanzinstitut ist 1998 gegründet worden, hat seinen Hauptsitz in Berlin und betreut gegenwärtig 8.700 Kunden mit einem Anlagevolumen von rund 2,6 Milliarden Euro. Im Segment Private Banking bietet die quirin bank Anlegern ein neues Betreuungskonzept, das auf kompletter Kostentransparenz und Rückvergütung aller offenen und versteckten Provisionen beruht. Daneben zählt die quirin bank AG seit über 10 Jahren zu den etablierten, unabhängigen Investmentbanken in Deutschland mit Fokus auf den unternehmergeführten Mittelstand. Allein in den letzten Jahren konnte das Bankhaus in weit mehr als 100 Kapitalmarkttransaktionen über 2,5 Milliarden Euro an Eigen-, Fremd- und Mezzanine-Kapital für seine Kunden einwerben.

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.