Bank J. Safra Sarasin erwirbt den Schweizer Private Banking-Bereich von Morgan Stanley

Eric G. Sarasin

Eric G. Sarasin, Stellvertretender CEO J. Safra Sarasin.

Basel – Die Bank J. Safra Sarasin hat eine Vereinbarung über den Erwerb des Schweizer Private Banking-Bereichs der US-Bank Morgan Stanley geschlossen. Der Bereich firmierte bislang unter „Bank Morgan Stanley AG“ und unterhält Niederlassungen in Zürich und Genf. Die Vereinbarung umfasst die Übernahme qualifizierter Kunden und der Kundenberater-Teams mit dem Fokus auf sehr vermögende Kunden (Ultra High Net Worth/UHNW) in der EMEA-Region (Europa, Naher Osten und Afrika) sowie in Lateinamerika.

In diesen Regionen blicke die Bank J. Safra Sarasin bereits auf eine langjährige Erfolgsbilanz zurück und könne ihre Positionierung dort konsequent weiter ausbauen, schreibt sie in einer Mitteilung. Die Übernahme bedeute zudem die Stärkung der weltweiten Wealth Management Aktivitäten der J. Safra Sarasin Gruppe. Die Übernahme wird nach Erhalt der behördlichen Bestätigung voraussichtlich im ersten Halbjahr 2015 abgeschlossen. Über finanzielle Details wurde Stillschweigen vereinbart. (J.Safra Sarasin/mc/pg)

Bank Morgan Stanley AG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.