Bank Sarasin Research zu Orascom Development

Samih Sawiris
Samih Sawiris, VRP Orascom DH.

Samih Sawiris, Mehrheitsaktionär der Orascom Development.

Basel – Annus horribilis – Königin Elisabeth II. verwendete diese Redewendung 1992 anlässlich einer Rede zu Ihrem 40. Thronjubiläum, weil 1992 für das Königshaus vieles schief lief. Dies traf für die Immobilien- und Tourismusgruppe Orascom Development (Orascom) zweifelsohne 2011 zu.

Die politischen Unruhen in Nordafrika und der starke CHF haben die Ergebnisse 2011 tief in die roten Zahlen gedrückt. Der Umsatz ist im Vergleich zum Vorjahr um 50% eingebrochen. Unter dem Strich resultierte ein massiver Reinverlust von CHF 121 Mio. Auch in den ersten Monaten 2012 belastete die unsichere politische Lage in Ägypten weiterhin.

Die wichtigsten Punkte des Research Reports:

  • An sich interessantes Geschäftsmodell mit Wertsteigerungspotenzial
  • Tiefrote Zahlen mit starkem Geldabfluss im 2011
  • Politische Entwicklung in Ägypten grösster Unsicherheitsfaktor
  • Neuer Unsicherheitsfaktor durch Annahme der Schweizer «Zweitwohnungsinitiative»
  • Glücksfall Samih Sawiris – Kreditzusagen verhindern Liquiditätsengpass
  • Aktienkurs mit Potenzial, aber weiterhin hohe Risiken – mit Neutral eingestuft

Bank Sarasin Research Report zu Orascom Development

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.