Bellevue Group korrigiert Konzernverlust 2016 von -1.3 Mio CHF auf -0.7 Mio

André Rüegg
Bellevue Group-CEO André Rüegg. (Foto: Bellevue)

Küsnacht – Die Bellevue Group hat im Nachgang zur Publikation des Jahresabschlusses 2016 festgestellt, dass ein nicht realisierter Fremdwährungsgewinn in der Höhe von CHF 0.7 Mio. erfolgsneutral im Eigenkapital anstatt in der Erfolgsrechnung verbucht worden ist. Dadurch reduziere sich der Konzernverlust von CHF -1.3 Mio. auf CHF -0.7 Mio., wie die Finanzgruppe am Mittwoch mitteilte.

Das Gesamtergebnis (Verlust von CHF -1.7 Mio.) sowie das Eigenkapital bleiben unverändert. Die Korrektur wird im Halbjahresbericht 2017 gemäss IAS 8 offengelegt. (Bellevue Group/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.