Bernerland Bank engagiert sich stärker für KMU

Bernerland Bank
Die Geschäftsleitung der Bernerland Bank: Michael Elsaesser, Bettina Wüest, Alexander Bläsi, Remo Fricker (v.l.n.r./zvg)

Sumiswald – Die Führungsgremien der Bernerland Bank haben die Strategie der Regionalbank überarbeitet und die fünf Handlungsfelder daraus vorgestellt. Ein besonderes Augenmerk legen sie dabei auf die Verbesserung des Angebotes für KMU und das Vorantreiben der Digitalisierung. Eine daraus hervorgehende Anpassung der Organisation bringt den Finanzexperten Remo Fricker in die Geschäftsleitung.

Die Bernerland Bank wird ihre Strategie in vier bisherigen Feldern weiter verstärken, nämlich im Ausbau des digitalen Angebotes, in den Partnerschaften und Ko-operationen, im Kostenmanagement und in Optimierungen im Kerngeschäft. Als einen neuen Pfeiler haben der Verwaltungsrat und die Geschäftsleitung den Ausbau des Angebotes für KMU definiert. Sie haben daher für die beiden Marktregionen Emmental und Oberaargau eine Beraterin und einen Berater neu eingestellt, die in KMU-Belangen spezialisiert und im neuen Bereich «KMU» dem dafür Verantwortlichen Michael Elsaesser unterstellt sind.

Mit traditionellen Werten in die Digitalisierung
Mit den strategischen Eckpfeilern will die Bernerland Bank die persönliche, engagierte und vertrauensvolle Regionalbank bleiben, wie sie ihre Kunden kennen. Geschäftsführer Michael Elsaesser will die Ambitionen aber hochschrauben: «Darauf aufbauend wollen wir uns am Puls der Zeit bewegen und die Digitalisierung unserer Dienstleistungen und Prozesse aktiv angehen. Dies im Bewusstsein, dass wir in diesem Feld natürlich nicht die Ersten, aber zumindest in der Spitzengruppe der Verfolger sein können. Die Ausgangslage dafür haben wir uns mit Errungenschaften wie der eben eingeführten Online-Hypothek oder einem starken digitalen Marketing, mit Videos und attraktiven Social Media bereits hart erarbeitet.»

Anpassung der Organisation
Weil bei der Bernerland Bank die Organisation der Strategie folgt, hat sich eine Or-ganisationsanpassung aufgedrängt. In ihr gibt es seit dem 1. Januar 2022 neu vier statt wie vorher drei Bereiche. Dafür ist der Vertrieb in zwei Sparten erweitert worden, die allerdings durchlässig sind. Die Bereiche sind neu so aufgeteilt, dass Michael Elsaesser die Geschäftsführung, den Vertrieb KMU sowie Marketing & Kommunikation verantwortet, Alexander Bläsi den Vertrieb Privatkunden, Bettina Wüest das Fachzentrum und Remo Fricker schliesslich die Services mit Human Resources, Finanzen & Controlling, IT & Infrastruktur. Fricker arbeitet seit Februar 2020 bei der Bernerland Bank, zuvor war er 15 Jahre in verschiedenen Führungsfunktionen bei den Finanzen der Post tätig. (mc/pg)

Bernerland Bank

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.