BHP im Halbjahr mit grösserem Gewinnrückgang als erwartet

Marius Kloppers

BHP-CEO Marius Kloppers.

Sydney – Der britisch-australische Bergbaukonzern BHP Billiton hat wegen sinkender Metallpreise den ersten Gewinnrückgang seit 2009 hinnehmen müssen. Unter dem Strich sei der Gewinn im ersten Geschäftshalbjahr von 10,5 Milliarden US-Dollar im entsprechenden Vorjahreszeitraum auf 9,9 Milliarden Dollar gesunken, teilte das Unternehmen am Dienstag mit.

Damit schnitt BHP noch etwas schlechter ab als von Analysten erwartet worden war, diese hatten mit 10 Milliarden Dollar gerechnet. Im ersten Halbjahr waren die Metallpreise an der Londoner Börse wegen der nachlassenden Nachfrage in Europa und der geringeren Industrieproduktion in China um 20 Prozent gefallen. Den Umsatz steigerte BHP hingegen um 9,7 Prozent auf 37,48 Milliarden Dollar. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.