Bitcoin kommt leicht von Rekordhöhen zurück – CBOE-Future leicht im Minus

Bitcoin kommt leicht von Rekordhöhen zurück – CBOE-Future leicht im Minus

Chicago / Frankfurt / Hongkong – Die umstrittene Digitalwährung Bitcoin hat am Dienstag im frühen Handel etwas nachgegeben. Am zweiten Handelstag seit dem Start des ersten Terminkontrakts an einer regulierten Börse kostete ein Bitcoin auf dem Handelsplatz Bitstamp zuletzt rund 16’300 Dollar – bei Coinbase sind es aktuell zirka 16′750 Dollar.

Am Montagabend war der Preis für einen Bitcoin erstmals auf breiter Front – das heisst auf allen wichtigen meisten Marktplätzen – über die Marke von 17’000 Dollar gestiegen. Bei Bitstamp lag die höchste Notierung bei 17’270 Dollar. Der in der Nacht auf Montag an der Börse CBOE handelbare Januar-Future lag am Dienstagmorgen bei 17 620 Dollar und damit leicht im Minus.

Der gestrige Handelstag des ersten Bitcoin-Terminkontrakts an einer von der Aufsicht regulierten Börse verlief turbulent, aber trotz einiger Handelsunterbrechungen nach starken Kursschwankungen letztendlich reibungslos. Der Kurs schoss schnell von 15’000 Dollar bis auf 18 ’50 Dollar und schloss nur knapp darunter. Investoren können mit diesen Futures auf steigende oder fallende Bitcoin-Kurse setzen

Grosser Schritt in Richtung des klassischen Finanzmarkts
Mit dem Future macht die einst nur von Computerexperten genutzte Digitalwährung einen grossen Schritt in Richtung des klassischen Finanzmarkts machte – weitere Produkte folgen bald. So gibt es bald auch einen Terminkontrakt an der Chicago Mercantile Exchange (CME), der grössten Terminbörse der Welt.

Angesichts des Future-Starts war die Nervosität unter den Bitcoin-Anlegern zuletzt weiter angestiegen. Entsprechend stark waren die Schwankungen. Auf der Handelsplattform Coinbase war der Bitcoin am Donnerstagabend vergangener Woche sogar kurzzeitig fast über die Marke von 20’000 Dollar gestiegen, war dann aber zurückgefallen.

Zu Jahresbeginn kostete ein Bitcoin noch 1000 Dollar. Seither ging es steil aufwärts. Experten warnen jedoch gebetsmühlenartig vor der Unberechenbarkeit der Digitalwährung. Einige sorgen sich mittlerweile sogar um negative Effekte für den klassischen Finanzmarkt angesichts der neuen Futures. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.