Bitcoin-Preis seit Mittwochabend um fast 2’000 Dollar abgesackt

Bitcoin-Preis seit Mittwochabend um fast 2’000 Dollar abgesackt
(Photo by Andre Francois on Unsplash)

Zürich – Die hohen Schwankungen am Kryptowährungsmarkt setzen sich fort. Der Bitcoin ist zwischen dem späten Mittwochnachmittag und dem frühen Donnerstagmorgen um fast 2000 Dollar auf ein Tagestief von unter 11’300 Dollar abgesackt. Auch weitere Kryptowährungen mussten deutliche Rückgänge hinnehmen.

Anleger machten nun offenbar nach dem jüngsten klaren Anstieg wieder „in grossem Stil Kasse“, kommentiert das deutsche Emden Research am Donnerstag. Nach den jüngsten „Kletterpartien“ sei das zuletzt immer wieder die Regel gewesen.

Auch Ether abgesackt
Am späten Vormittag notiert der Bitcoin nur leicht erholt bei rund 11’500 Dollar. Einen heftigen Rücksetzer erlitt innert Tagesfrist auch die zweitgrösste Kryptowährung Ether, die von einem Niveau von 310 Dollar auf 271 Dollar und damit wieder klar unter die Marke von 300 Dollar gefallen ist.

Eine Reihe von Beobachtern verwiesen zur Erklärung auch auf die Äusserungen von Fed-Chef Jerome Powell vom späten Mittwochnachmittag, der sich vor Vertretern des Repräsentantenhauses sehr kritisch über die geplante Facebook-Digitalwährung Libra geäussert hatte. Ein Teil der jüngsten Bitcoin-Hausse wird immer wieder auch auf den medialen „Hype“ um die Facebook-Währung zurückgeführt, der den Weg für eine breitere Akzeptanz auch der traditionellen Kryptowährungen ebnen könnte. (awp/mc/ps)

Bitstamp

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.