Blackrock kauft Swiss Re Private Equity Partners

Firmenstandort Swiss Re

Zürich – Der Vermögensverwalter Blackrock übernimmt vom Rückversicherer Swiss Re die auf Fondsinvestitionen spezialisierte Swiss Re Private Equity Partners AG (SRPEP). Zudem haben die beiden Unternehmen eine strategische Partnerschaft für alternative Investments vereinbart, teilen Blackrock und Swiss Re mit.

Zum Kaufpreis für SRPEP haben die Parteien Stillschweigen vereinbart. Die reine Bartransaktion, die neutrale bis leicht positive Auswirkungen auf BlackRocks Jahresergebnis 2012 haben werde, soll bis Ende des dritten Quartals 2012 abgeschlossen sein.

Die SRPEP ist die europäische Gesellschaft von Swiss Re, die auf Fondsinvestitionen in den Bereichen Private Equity- und Infrastruktur-Dachfonds spezialisiert ist. Von Zürich, Hongkong, New York und Bratislava aus verwaltet sie per Ende Mai 2012 Anlagen von insgesamt 7,5 Mrd USD. Darin eingeschlossen sei ein signifikanter Anteil von Swiss Re, den das Unternehmen zusammen mit den Kundenengagements investiert hat.

Position in Europa und Präsenz in der Schweiz gestärkt
SRPEP werde bei Blackrock in die bestehende Private-Equity-Dachfonds-Einheit BlackRock Private Equity Partners (BRPEP) integriert. So erweitere BRPEP das Portfolio um Infrastruktur-Investments, stärke seine Position in Europa und Asien und baue seine Präsenz in der Schweiz, wo Blackrock bereits in Zürich und Genf vertreten ist, weiter aus.

Blackrocks umfangreiche Erfahrung im Management von Private-Equity-Fonds bilde eine ideale Ergänzung zur Plattform von Swiss Re, wird David Blumer, Chief Investment Officer des Rückversicherers, in der Mitteilung zitiert. Swiss Re werde die Beziehung zu Blackrock weiter vertiefen, was für die Kunden signifikante Vorteile und für die Mitarbeiter grosse Chancen biete.

Strategische Partnerschaft
Im Zentrum der strategischen Partnerschaft von Blackrock und Swiss Re stehe die Plattform Blackrock Alternative Investors (BAI) mit einem starken Portfolio an komplementären Produkten. Auf dieser gemeinsamen Plattform mit 15 Mrd USD Kundenvermögen werde Swiss Re weitere Engagements eingehen.

Die Plattform wird von einem gemeinsamen Expertenteam geführt, das mittels Core Fund of Funds, direkter Co-Investitionsprogramme und anderer Angebote in Primärfonds, am Sekundärmarkt und in direkte Co-Investmentmöglichkeiten anlegen wird. Die Leitung der gemeinsamen Einheit übernimmt Russell Steenberg, Managing Director und Leiter von BRPEP. Christian Hinze, CEO von SRPEP, wird stellvertretender Leiter.

Keine Änderungen in der Investment-Strategie
Änderungen in der Investment-Strategie oder im Stil der bestehenden Angebote beider Seiten seien nicht geplant, und die bisherigen Portfolio-Management-Teams werden ihre jeweiligen Aufgaben weiterführen, heisst es. Das neue Team verfüge über sich ergänzende Kenntnisse im Investment Management, insbesondere bei der Verwaltung europäischer Fonds, so Steenberg und Christian Hinze ergänzt: «Das SRPEP-Team sieht dem Übergang zu BlackRock mit Begeisterung entgegen und freut sich auf die Fortführung seiner Zusammenarbeit mit Swiss Re.» (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.