CEO Michael Hobmeier verlässt die Valiant Bank

Michael Hobmeier
Michael Hobmeier

Michael Hobmeier, CEO Valiant Holding. (Foto: Valiant)

Bern – Die Valiant Holding AG und die Valiant Bank AG und deren CEO Michael Hobmeier haben sich darauf geeinigt, das Arbeitsverhältnis im gegenseitigen Einvernehmen aufzulösen. Michael Hobmeier verlässt die Bank nach zehnjähriger erfolgreicher Tätigkeit per 30. April 2013. Bis zur Wahl eines neuen CEO leitet der stellvertretende Geschäftsleiter Martin Gafner das Unternehmen ad interim. Der langjährige Verwaltungsrat Paul Nyffeler wird ihn in strategischen Fragen beraten und unterstützen. Der Verwaltungsrat dankt dem scheidenden CEO für seine grossen Verdienste für das Unternehmen.

Die Valiant Holding AG und die Valiant Bank AG haben Anfang März 2013 die neue Positionierung des Unternehmens als unabhängige überregionale, ausschliesslich in der Schweiz tätige Bank bekanntgegeben. Im Zug der Erneuerung haben sich der Verwaltungsrat und der CEO Michael Hobmeier entschieden, das Arbeitsverhältnis im gegenseitigen Einvernehmen aufzulösen. Michael Hobmeier verlässt die Bank per 30. April 2013 und wird eine neue berufliche Herausforderung angehen.

Der Evaluationsprozess zur Nachfolgeregelung läuft
Der Verwaltungsrat wird die weitere Entwicklung der Bank mit einer neuen Führungspersönlichkeit an der Spitze der operativen Führung umsetzen. Der Evaluationsprozess zur Nachfolgeregelung läuft. Über die Neubesetzung der CEO-Funktion wird Valiant zu gegebener Zeit informieren. Bis zur Einsetzung einer neuen Führungspersönlichkeit wird der stellvertretende Geschäftsleiter und Leiter Kunden/Märkte Martin Gafner die operative Führung der Bank ad interim übernehmen. Er wird in der weiteren Konkretisierung der Strategie durch den seit 2008 dem Verwaltungsrat angehörenden Paul Nyffeler beraten und unterstützt. Paul Nyffeler stellt sich an der Generalversammlung vom 24. Mai 2013, wie bereits früher angekündigt, nicht mehr zur Wiederwahl. Michael Hobmeier hat während zehn Jahren an der Spitze der Bank wesentliche Verdienste für deren Entwicklung erworben. Unter seiner Führung ist es gelungen, Valiant als solide Bank im Schweizer Markt zu positionieren. Für seine sehr guten Leistungen dankt ihm der Verwaltungsrat und wünscht ihm für die persönliche und berufliche Zukunft alles Gute. (Valiant/mc/hfu)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.