CFT meldet Umsatzrückgang um 5,3 Prozent

Patrick Combes

CFT-CEO und VRP Patrick Combes.

Lausanne – Die Compagnie Financière Tradition (CFT) hat im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres 2011 einen Umsatzrückgang von 5,3% auf 302,7 Mio CHF erlitten. Zu konstanten Wechselkursen ergab sich indes ein Anstieg um 3,8%, wie der Finanzbroker am Mittwoch mitteilte.

Der Umsatz bei den professionellen Intermediär-Dienstleistungen legte gegenüber dem Vorjahr um 7,6% zu. Gegenüber dem vierten Quartal 2010 erhöhte sich der konsolidierte Umsatz zu konstanten Wechselkursen um 13,7%. Nach Regionen leisteten im ersten Jahresviertel Grossbritannien mit einem Anteil von 36,1 (VJ 37,8)% und Nord-/Südamerika mit 29,5 (28,8)% wiederum den höchsten Umsatzbeitrag. Der Anteil von Asien lag bei 24,2 (23,3)%, jener für Kontinentaleuropa bei 10,2 (10,2)%. Bezüglich Erwartungen für das Gesamtjahr wurden in der Mitteilung (wie gewohnt) keine Angaben gemacht. (awp/mc/ss)

Compagnie Financière Tradition (CFT)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.