Ci Com weitet Verluste aus

Anlage

Genf – Die Immobilien-Beteiligungsgesellschaft Ci Com weist für das Geschäftsjahr 2010 einen Verlust von 0,99 Mio CHF aus. Im Vorjahr belief sich der an die neue Rechnungslegung nach Swiss GAAP angepasste Fehlbetrag auf 0,36 Mio, wie dem auf der Webseite des Unternehmens verfügbaren Geschätsbericht zu entnehmen ist.

Im Berichtsjahr vervierfachte sich der Betriebsverlust knapp auf 1,22 Mio CHF. Dabei belasteten Wertberichtigungen von 0,76 Mio, nach im Vorjahr daraus noch ein Gewinn von 0,14 Mio resultiert hatte. Demgegenüber werden die Betriebsaufwendungen wenig verändert mit 0,53 (VJ 0,55) Mio und die Mietzinseinnahmen auf Vorjahreshöhe von 0,07 Mio ausgewiesen. Das Finanzergebnis stieg auf 0,15 Mio, nach 0,10 Mio im Vorjahr.

Neuausrichtung
In der Bilanz werden die Immobilien noch mit 1,39 Mio CHF ausgewiesen. Die liquiden Mittel erreichen 1,40 Mio, nach 0,04 Mio im Vorjahr. Dabei wurde der Wertschriftenbestand von 4,89 Mio im Vorjahr gänzlich abgebaut. Im laufenden Geschäftsjahr 2011 sollen die Aktivitäten des Unternehmens neu ausgerichtet werden, primär auf das Immobiliengeschäft sowie Finanzbeteiligungen. Dazu würden mehrere Möglichkeiten evaluiert, ist dem Geschäftsbericht weiter zu entnehmen. Eine Information soll bis spätestens an der Generalversammlung Ende Juni erfolgen. (awp/mc/ps)

Ci Com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.