Clariden Leu vereinfacht Organisationsstruktur

Olivier Jaquet

Olivier Jaquet, CEO Clariden Leu.

Zürich – Die Privatbank Clariden Leu vereinfacht ihre Organisation. Sie bündelt ihre Aktivitäten und steigert ihre operative Effektivität und Qualität. Clariden Leu baut damit ihre führende Rolle in der massgeschneiderten Betreuung ihrer Kundinnen und Kunden weiter aus.

Zudem liefert Clariden Leu mit dem neuen Führungsmodell eine Antwort auf die wachsenden Herausforderungen im Privatkundengeschäft mit dem Ziel, weiterhin erfolgreich zu wachsen. Die veränderten regulatorischen und politischen Herausforderungen im Private-Banking-Bereich erhöhen die Anforderungen an eine effektive Organisation der Finanzinstitute. Clariden Leu trägt diesen Veränderungen mit der Vereinfachung ihrer Organisation Rechnung. Sie verbessert dadurch die Zusammenarbeit ihrer Einheiten und steigert ihre Effizienz. Das ermöglicht die stärkere Fokussierung von Clariden Leu auf die Kundenbedürfnisse. Clariden Leu fasst Märkte (entwickelte und Wachstumsmärkte) und Regionen mit vergleichbaren Kundenbedürfnissen unter je eine Führung. Das stärkt die lokale Verankerung der Clariden Leu und optimiert die massgeschneiderte Betreuung der Kundinnen und Kunden.

Neue Division «Switzerland & Europe»
Die Bereiche Schweiz, Kontinentaleuropa und das Geschäft mit den externen Vermögensverwaltern (EAM) werden unter Leitung von Urs Emmenegger in der Division «Switzerland & Europe» zusammengefasst. Urs Emmenegger war seit über dreissig Jahren in führenden Funktionen im Privatkundengeschäft für die UBS tätig. Zu seinen Hauptmärkten gehörten Nordamerika, Asien, Pazifik, UK und Skandinavien. Heute ist er Direktor für die strategische Weiterentwicklung des weltweiten Privatbankengeschäfts der Lloyds TSB in Genf. Bis zu seinem Eintritt am 1. August 2011 führt Mike Baur den Bereich Schweiz und das EAM-Geschäft interimistisch. Erich Pfister übernimmt die interimistische Leitung des Europa-Bereichs. Die neue Division «International Markets» führt die Märkte Lateinamerika, Asien, Mittlerer Osten, Osteuropa und alle internationalen Standorte zusammen. Sie wird von Erich Pfister geleitet.

Bereich «Senior Private Banker» neu unter einer Leitung
Die Senior Private Banker werden unter einer, noch zu bestimmenden Leitung zusammengeführt. Senior Private Banker verfügen über langjährige Erfahrung in der Kundenbetreuung. Sie werden als Botschafter der Bank nach innen und aussen und als Seniorberater gegenüber der Bank positioniert. Die Einheit rapportiert an den CEO. Die Division „Investment Products“ ist die innovative Produkteboutique der Clariden Leu. Sie ist für die Lancierung und den Handel von hochwertigen Investmentprodukten zuständig. Bis zur Ernennung eines neuen Divisionsleiters führt CFO Roman Kurmann «Investment Products». Stefan Kräuchi steht der Division als Seniorberater zur Verfügung.

Daniela Lohner erste Frau in Clariden-Leu-GL
Die neu geschaffene Division „Market & Wealth Management“ bildet die Scharnier- und Steuerungsstelle zwischen Märkten und Investmentprodukten. Sie entwickelt zuhanden der Kundenberaterinnen und -berater individuelle Vermögens- und Anlagelösungen und ist Sparringpartner für die Marketingstrategie zur Weiterentwicklung der Märkte. Zudem verantwortet die Division die Initiativen zur Erhöhung der Verkaufsleistung. „Market & Wealth Management“ wird von Daniela Lohner geführt. Mit ihr ist erstmals eine Frau in der Geschäftsleitung der Clariden Leu vertreten. Daniela Lohner ist seit zwanzig Jahren in verschiedenen Führungspositionen in der Credit Suisse tätig. Zuletzt war sie Geschäftsleitungsmitglied der CS Trust und führte den internationalen Verkauf der CS-Trust-Produkte für die Märkte Schweiz, Europa, Russland, Mittlerer Osten und Asien. Weitere Divisionen, die an den CEO rapportieren, sind Legal & Compliance (Leitung Marcel Schmocker), Finanzen (Roman Kurmann, CFO), Risikomanagement (Holger Demuth, CRO) und Operations (Roland Herrmann, COO). Zusammen mit Human Resources werden diese Bereiche für organisatorische Zwecke in einem Corporate Center zusammengefasst, dessen Leitung dem COO Roland Herrmann übertragen wird.

«One-voice»-Politik
Kommunikation und Marketing festigt die Positionierung und die Reputation der Bank nach innen und aussen und stellt die «One-voice»-Politik sicher. Der Stab wird von Tanja Kocher geführt. Sie rapportiert an CEO Olivier Jaquet. Adrian Leuenberger, Adrian Nösberger und Stephan Peterhans verlassen Clariden Leu auf eigenen Wunsch. Verwaltungsrat und CEO der Clariden Leu danken ihnen für ihre Arbeit unter grossem Einsatz. Sie haben Wesentliches für die Bank geleistet. Olivier Jaquet, CEO der Clariden Leu: „Durch die Vereinfachung unserer Strukturen erhöhen wir die Effektivität und die Qualität unserer Dienstleistungen für unsere Kundinnen und Kunden. Clariden Leu kann so auch künftig in einem Umfeld politischer Veränderung und komplexer Regulierung massgeschneidert und innovativ auf die Bedürfnisse ihrer Kunden eingehen und damit weiterhin wachsen.“ (Clariden Leu/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.