Credit Suisse plant Wandelanleihe über 6 Mrd CHF vorzuziehen

Brady Dougan

CS-CEO Brady Dougan.

Zürich – Nach der Kritik der Schweizerischen Nationalbank an der geringen Eigenkapitaldecke plant die Credit Suisse offenbar, die für 2013 geplante Platzierung von Wandelanleihen (sogenannte Coco’s) über 6 Mrd CHF vorzuziehen. Die Bank verhandle mit den Grossaktionären Olayan Group und dem Staatsfond von Katar, die geplante Ausgabe der Wandelanleihen in dieses Jahr vorzuziehen, wie die «NZZ am Sonntag» (NZZaS, Ausgabe vom 24. Juni) unter Berufung auf CS-Kreise berichtet.

Dies würde die Eigenkapitalquote (Tier 1) auf 7,9% von bisher 5,9% steigen lassen, heisst es weiter. Damit käme die Grossbank um eine allfällige Ausgabe neuer Aktien. Noch müssten die beiden Grossaktionäre, welche eine Zeichnung im Jahr 2013 zugesichert hätten, noch überzeugt werden.

Suche nach möglichen Dougan-Nachfolgern
Weiter berichtet das Blatt ohne die Nennung von Quellen, dass der Verwaltungsrat der Credit Suisse eine Liste mit möglichen Nachfolgern für den CEO Brandy Dougan zusammenstellt. Noch halte sich aber Dougan, auch aus Mangel an eine zwingenden Alternativkandidaten, heisst es in dem Artikel weiter. (awp/mc/ps)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.