Credit Suisse übernimmt Grossprojekt im Glattpark

Credit Suisse übernimmt Grossprojekt im Glattpark
Glattpark

Opfikon-Glattbrugg – Der Immobilienfonds Credit Suisse 1a Immo PK hat von der Totalunternehmung Steiner AG das Bauprojekt «Lindbergh-Allee» im Glattpark in Opfikon-Glattbrugg erworben. Es wechselte für 167,8 Mio CHF die Hand, wie die CS mitteilte.

Die Immobilien-Entwicklung der Steiner AG hat das Grossprojekt «Lindberg-Allee» entwickelt, die Totalunternehmung der Steiner AG wird es bis im Frühjahr 2015 ausführen. Geplant ist eine sechs- bis siebengeschossige Blockrandbebauung entlang der Thurgauerstrasse, die für eine gemischte Nutzung konzipiert ist.

11’600 m2 Bürofläche, 11’200 m2 Wohnfläche
Gut 11’600 Quadratmeter entfallen auf Büroflächen, etwa 11’200 auf 142 Mietwohnungen. Zudem entstehen auf rund 4’200 Quadratmetern Verkaufs- und Gewerberäume. Ein Teil davon sei bereits an den Grossverteiler Coop vermietet, der im Glattpark einen Supermarkt errichten wolle, heisst es in der Mitteilung. Gebaut wird der Gebäudekomplex im Minergie-Standard.

Die Überbauung «Lindberg-Allee» ist Teil des Entwicklungsgebietes Glattpark, wo rund 7’000 neue Arbeitsplätze und Wohnungnen für 6’000 Einwohner entstehen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.