Credit Suisse: Urs Zulauf wird Verantwortlicher für Kundensteuerpolitik

Urs Zulauf

Urs Zulauf stösst zur Grossbank Credit Suisse. 

Zürich – Urs Zulauf, der frühere General Counsel der Eidg. Finanzmarktaufsicht (Finma), wird die Credit Suisse bei der Weiterentwicklung und Umsetzung ihrer Geschäftspolitik zur Steuerkonformität von Kundenvermögen unterstützen, wie die Grossbank am Montag in einer Mitteilung schreibt.

Die Credit Suisse hat ihre globale Geschäftspolitik im Private Banking klar auf versteuerte Kundenvermögen ausgerichtet und folgt dabei den sich rasch entwickelnden schweizerischen und globalen gesetzlichen Vorgaben.

Zumlauf rapportiert direkt an Romeo Cerutti und Hans-Ulrich Meister
«Die Credit Suisse freut sich, dass Urs Zulauf sie dabei unterstützen wird. Urs Zulauf wird seine Tätigkeit für die Credit Suisse am 1. Februar 2014 aufnehmen und als Verantwortlicher für die Kundensteuerpolitik der Credit Suisse direkt an Romeo Cerutti, General Counsel, und Hans-Ulrich Meister, Joint Head Private Banking & Wealth Management und CEO Region Schweiz, rapportieren», heisst es in der Mitteilung weiter.

Urs Zulauf war bis Ende Januar 2013 Geschäftsleitungsmitglied der Schweizer Finanzmarktaufsichtsbehörde Finma. (CS/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.