CS schliesst Aktienrückkauf 2021 ab

CS schliesst Aktienrückkauf 2021 ab
CS-Hauptsitz am Zürcher Paradeplatz. (Foto: Credit Suisse)

Zürich – Die Credit Suisse hat ihr Aktienrückkaufprogramm für das Jahr 2021 per 30. Dezember abgeschlossen. Insgesamt hat die Bank rund 25,09 Millionen Aktien im Gesamtwert von rund 305,2 Millionen Franken über eine zweite Handelslinie der SIX Swiss Exchange zurückgekauft.

Der durchschnittliche Kaufpreis habe bei 12,165 Franken gelegen, hiess es in einer Mitteilung der Credit Suisse vom Montag. Erworben wurden die Papiere zwecks Kapitalherabsetzung. Begonnen wurde das Aktienrückkaufprogramm ursprünglich am 12. Januar 2021.

Im ersten Quartal des vergangenen Jahres wurde das Programm jedoch ausgesetzt. Grund war der Fehlschlag um den Zusammenbruch des Investmentvehikels Archegos. Auch die Dividende wurde damals gekürzt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.