CS vor Stellenabbau im Investmentbanking?

Brady Dougan

CS-CEO Brady Dougan.

Zürich – Die Grossbank Credit Suisse soll gemäss einem Bericht in der Handelszeitung (Ausgabe vom 16.6.2011) einen grössen Stellenabbau im Investment Banking planen. Betroffen seien mehrere hundert Personen aus dem Handelsbereich, primär in den USA aber auch in der Schweiz, schreibt die Zeitung unter Berufung auf Firmenkreise.

Ein Sprecher der Credit Suisse sagte dazu gegenüber AWP: «Wir kommentieren Gerüchte grundsätzlich nicht.» Gemäss Beobachtern wird in der Branche in den letzten Monaten vermehrt über Anpassungen des Personalbestandes im Investment Banking diskutiert. Laut HaZ sollen auch Finanzinstitute wie Morgan Stanley, Royal Bank of Scotland oder Barclays vor personellen Massnahmen stehen. (awp/mc/ss)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.