CS veräussert sekundäres Private Equity Geschäft an Blackstone

Brady Dougan
Blooberg & Bernhard Bauhofer Credit Suisse

Brady Dougan, CEO Credit Suisse. (Copyright: Credit Suisse)

Zürich – Die Credit Suisse verkauft Strategic Partners, das sekundäre Private Equity Geschäft, an die Investmentgesellschaft Blackstone. Die Veräusserung des bisher zum Asset Management gehörenden Bereichs erfolge im Rahmen des im vergangenen Juli angekündigten Plans, bestimmte Geschäfte zur Stärkung der Kapitalbasis zu veräussern, sagte eine Sprecherin der Bank gegenüber AWP. Zum Preis der Transaktion, deren Abwicklung bis Ende des dritten Quartals 2013 erwartet werde, sei Stillschweigen vereinbart worden.

Strategic Partners wurde 2000 gegründet und hat derzeit rund 9 Mrd USD an Vermögen unter Verwaltung. Das 26 Personen umfassende Team kümmert sich um den Kauf und Verkauf von qualitativ hochwertigen Private Equity Fonds. Geleitet wird das Team von Stephen Can und Verdun Perry.

«Nahtloser kultureller Zusammenschluss»
«Viele von uns hier bei Blackstone waren einst Kollegen des Strategic Partners Team, das uns grosses Vertrauen gibt, dass dies bei uns zu einem nahtlosen kulturellen Zusammenschluss führen wird,» sagt Tony James, President und CEO von Blackstone, in einer Pressemitteilung. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.