Der Moneycab Börsenblog: Royal Dutch, BP und Co – Ölaktien jetzt kaufen

Der Moneycab Börsenblog: Royal Dutch, BP und Co – Ölaktien jetzt kaufen

Der wöchentliche Blick auf die Wirtschaft von Robert Jakob:

Erdöl unter 40 Dollar. Das gab es zuletzt Ende 2008. Entsprechend schmelzen die Gewinne der grossen Ölkonzerne. Während aber bei den Goldminen jedes Prozent an Wertverlust des gelben Metalls zu einem überproportionalen Absturz der Aktien führt, verläuft die Baisse bei den Erdölaktien sanfter. Barrick Gold etwa verlor 90% ihres Wertes. Royal Dutch/Shell hat sich „nur“ halbiert. Newmont Mining gab bis zu 80% ab. Statoil hat sich nur halbiert. Für den Anleger ist diese „Outperformance“ der Erdölaktien vielleicht nur ein schwacher Trost.

Dennoch: Ölaktien vereinen einige Vorteile. Zum einen zahlen sie hohe Dividenden. Zum anderen ist abzusehen, dass der Preis des schwarzen Goldes bald einmal wieder steigen wird. Denn im Gegensatz zum gelben Gold ist die ganze Weltwirtschaft vom schwarzen Gold abhängig. Und das wird sie, allen alternativen Energiequellen zum Trotz, auch noch jahrzehntelang sein. Bei all der Diskussion um Energiewende und Luftverschmutzung geht zudem vergessen, wie wichtig Erdöl als Rohstoff für die chemische Industrie ist. Man kann mit ihm nicht nur Auto fahren und Flugzeug fliegen, sondern auch die dazu passenden Strassen und Rollbahnen bauen. Bitumen ist eines der bedeutendsten Erdölprodukte. Daraus wird der Baustoff Asphalt hergestellt. Aus petrochemischen Substanzen lassen sich auch Plastikeimer und Damenstrümpfe produzieren.

Energiewirtschaft und Verbraucher müssen sich keine Sorgen über rasch schwindende Ölreserven machen. Es reicht aus, die modernsten Technologien für die Erschliessung der Vorkommen zu nutzen, um fast das Doppelte des berechneten weltweiten Bedarfs bis zum Jahr 2050 zu fördern. Der berechnete globale Bedarf bis 2050 liegt  bei rund 2,5 Billionen Barrel. Etwa 5 Billionen Barrel gibt die Erde noch her. Langfristig orientierte Anleger legen sich daher auch weiterhin Erdölaktien zu, denn die werden länger gute Geschäfte machen, als so mancher Anleger lebt. Firmen wie Shell (Royal Dutch Petroleum), BP (British Petroleum) werden auch in Zukunft für eine funktionierende Wirtschaft unerlässlich sein. Da sie nicht nur Öl fördern, sondern es auch als Raffineriebetreiber verarbeiten, profitieren sie teilweise wiederum von tiefen Ölpreisen, was ihnen langfristig Stabilität verleiht. Wenn der Rohöl-Markt nach unten übertreibt, bieten sich hervorragende Einstiegschancen bei Erdölaktien.

Zum Autor:
Robert Jakob ist promovierter Naturwissenschaftler und Buchautor, arbeitete sowohl in der Grundlagenforschung als auch für Verlage, Versicherungen und Banken. Seit Jahrzehnten ist der Kommunikationsspezialist ein ausgewiesener Kenner der Finanzszene und leitete nicht nur die Redaktion des Swiss Equity Magazins, sondern auch ein Team von Aktienanalysten.

100 ganz legale Börsentipps und -tricks
Die Börse ist kein Glücksspiel im Kasino. Sie bietet Ihnen vielmehr die einmalige Gelegenheit, sich selbst gezielt einen Anteil an jener Kraft zu sichern, die in den grossen Wirtschaftsunternehmen dieser Welt steckt. Wenn Sie in die richtigen Wertpapiere investieren, werden Sie reich belohnt. Damit Sie sich Ihre Träume erfüllen können, hat der Finanzmarktspezialist Robert Jakob für Sie seine 100 besten ganz legalen Börsentipps zusammengestellt. Der Autor schöpft dabei aus seiner jahrzehntelangen Erfahrung als Wissenschaftler und Banker und geht detailliert auf die Besonderheiten in Deutschland, Österreich und der Schweiz ein. Vermögensaufbau mit Aktien ist einfach – man muss nur wissen, wie!

Robert Jakob

Erschienen im Verlag Ellert & Richter
ISBN: 978-3-8319-0594-2
216 Seiten
Format: 14 x 22 cm; Klappenbroschur
Preis: 16.95 EUR (D), 17.50 EUR (A)

Buch bei Amazon

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.