Die eigene Umgebung gestalten: Machen Veränderungen glücklich?

Joschka Fischer

Gastreferent Joschka Fischer.

Zürich – Julius Bär, die führende Private-Banking-Gruppe der Schweiz, führt heute ihre vierte Investmentkonferenz der Serie „Next Generation“ durch, diesmal zum Thema „Menschen“. Renommierte Referenten werden einen persönlichen Einblick in die vielfältigen Faktoren geben, die unsere Lebensqualität bestimmen. Ziel der Konferenz ist, den Kunden der Bank Hintergründe des aktuellen sozioökonomischen Wandels aufzuzeigen und sie bei der Auswahl der besten derzeit verfügbaren Anlagelösungen zu unterstützen.

Im Mittelpunkt der heutigen Konferenz mit dem Titel «Die eigene Umgebung gestalten – machen Veränderungen glücklich?» steht die Analyse der positiven Entwicklungen, die mit verschiedenen Lebensstilen einhergehen. Die Kenntnis solcher Trends und ihrer Bedeutung ermöglicht es zu erkennen, in welche Richtung sich bestimmte Technologien und unser Leben entwickeln und welche Paradigmenwechsel sich ganz allgemein in Gesellschaften vollziehen. Boris F.J. Collardi, CEO der Bank Julius Bär, sagte: «Im Rahmen unserer vierten Investmentkonferenz der Serie „Next Generation“ beschäftigen wir uns eingehend mit dem Zusammenwirken der Faktoren, die unser Wohl bestimmen. Dies sind vor allem Bildung, Sicherheit und Gesundheit. Unsere Gastreferenten werden unkonventionelle Einblicke in Veränderungen geben, die für unsere Zukunft von entscheidender Bedeutung sind.»

Geld so einsetzen, dass es glücklich macht
Die Gastredner sind diesmal Steve Wozniak, Mitbegründer der Computerfirma Apple und leitender Wissenschaftler bei Fusion-IO; Joschka Fischer, ehemaliger Aussenminister und Vizekanzler Deutschlands; der Finanzwissenschaftler und Autor Prof. John R. Nofsinger; der Verhaltensforscher Prof. Bruno S. Frey; Tamara Comolli, Designerin von Luxusprodukten, sowie Dr. Michael A. Ehrat, CFO von Sunbay. Ausserdem werden Spezialisten der Bank Julius Bär erläutern, wie sich Geld so einsetzen lässt, dass es glücklich macht, und wie Wohlstand und Wohlbefinden zusammenhängen. Zur heutigen vierten Investmentkonferenz von Julius Bär lädt Hans F. Lauber, Head Investment Solutions Group der Bank Julius Bär, ein. Die Begrüssungsrede hält Boris F.J. Collardi, CEO der Bank Julius Bär.

Das „Next Generation“-Konzept von Julius Bär
Unter dem Titel „Next Generation“ hat Julius Bär eine Serie von Konferenzen zu Themen wie „Wachstum“, „unser Planet“ und „Menschen“ initiiert, um Wachstumschancen in der Welt von morgen zu erkennen und die eigene Kompetenz in den Bereichen Research, Beratung und Anlagen zu erweitern. Im Fokus stehen dabei keine kurzfristigen Trends, sondern jene Strömungen, die einen weitreichenden Einfluss auf unseren wirtschaftlichen Wohlstand, unseren Planeten und unsere Zukunft haben.

Die „Next Generation“-App von Julius Bär
Die Bank Julius Bär stellt zudem erstmals eine neue, für den iPad konzipierte Anwendung vor, die „Next Generation“-App. Über diese Applikation können Interessenten auf ein interaktives virtuelles Magazin, drei innovative Studien und eine Broschüre mit Anlageempfehlungen zugreifen (letztere steht nur in der Schweiz zum Download zur Verfügung). Das benutzerfreundlich gestaltete Magazin enthält Videos, Animationen, Tabellen, Texte, Interviews und Bilder in Panoramaansicht. Die App kann innert Kürze in folgenden Ländern kostenlos über den App Store bezogen werden: Schweiz, Deutschland, Grossbritannien, Hongkong, Singapur, Vereinigte Arabische Emirate und Bahamas.

Besuchen Sie uns auch auf: www.juliusbaer.com/app. Weitere Informationen zu Julius Bär „Next Generation“ finden Sie auf unserer Website: www.juliusbaer.com/nextgeneration.

Über Julius Bär
Julius Bär ist die führende Private-Banking-Gruppe der Schweiz, ausschliesslich ausgerichtet auf die Betreuung und Beratung von Privatkunden. Julius Bär betreute Ende 2011 Kundenvermögen von insgesamt CHF 258 Milliarden, einschliesslich verwalteter Vermögen in der Höhe von rund CHF 170 Milliarden. Die Bank Julius Bär & Co. AG, die renommierte Privatbank, deren Ursprünge bis ins Jahr 1890 zurückreichen, ist die wichtigste operative Gesellschaft der Julius Bär Gruppe AG. Ihre Aktien sind an der SIX Swiss Exchange (Ticker-Symbol: BAER) kotiert und sind Teil des Swiss Market Index (SMI), welcher die 20 grössten und liquidesten Schweizer Aktien umfasst.
Julius Bär beschäftigt mehr als 3 600 Mitarbeitende in über 20 Ländern und mehr als 40 Standorten – unter anderem in Zürich (Hauptsitz), Dubai, Frankfurt, Genf, Hongkong, London, Lugano, Mailand, Monaco, Montevideo, Moskau und Singapur.
Weitere Informationen finden Sie auf unserer Website unter www.juliusbaer.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.