Entspannung am Schweizer Fondsmarkt

Anlage

Basel – Das Vermögen der in der Statistik erfassten Anlagefonds betrug im Dezember 2011 rund 621 Mrd. CHF, das sind über 4 Mrd. CHF mehr als im November. Wie bereits im Vormonat waren wieder Nettomittelzuflüsse zu verzeichnen. Dies geht aus einer Mitteilung der Swiss Funds Association SFA vom Montag hervor.

Per Ende Dezember 2011 betrug das Totalvolumen der in der Statistik von Swiss Fund Data AG und Lipper erfassten Anlagefonds 620.7 Mrd. CHF, davon entfielen rund 225.0 Mrd. CHF auf Fonds für institutionelle Investoren. Dies ist insgesamt ein Volumenzuwachs von 4’036 Mio. CHF.

Erholung an den Börsen stützt

„Zur weiteren Entspannung am Schweizer Fondsmarkt trugen die Erholung an den Börsen, die Beruhigung am Euro-Kapitalmarkt sowie die Wertsteigerung durch Zuflüsse bei“, erklärte Dr. Matthäus Den Otter, Geschäftsführer der Swiss Funds Association SFA. Die Nettomittelflüsse beliefen sich im Dezember 2011 auf +923.3 Mio. CHF. Zum Vergleich die wichtigsten Indizes: Dow Jones +1.43%, SP 500 0.85% und SMI +5.02%. Der Euro verlor gegenüber dem Schweizer Franken um knapp 1%, beim US-Dollar war es eine Aufwertung um +2.8%.

Anlagestrategiefonds mit grösseren Abflüssen
Neugelder flossen vor allem in Andere Fonds (dazu gehören u.a. Rohstofffonds, Dach-Hedge-Funds und Private-Equity-Fonds) und zwar in der Höhe von rund 1 Mrd. CHF. In leicht abgeschwächtem Ausmass erzielten auch Aktienfonds Mittelzuflüsse (0.2 Mrd. CHF). Grössere Abflüsse verzeichneten hingegen Anlagestrategiefonds (-0.2 Mrd. CHF). Diese lange Zeit sehr beliebte Fondskategorie büsst offenbar laufend an Investorengunst ein. Bei den Fondsklassifizierungen gab es keine Verschiebungen: Bond CHF, Equity Global, Equity Switzerland und Commodities liegen weiterhin an der Spitze. (SFA/mc/ps)

Methodik
Die Statistik basiert auf der FINMA-Bewilligungsliste und umfasst alle Fonds schweizerischen Rechts sowie alle ausländischen Fonds, die in der Schweiz zum öffentlichen Vertrieb zugelassen sind, inklusive ihrer institutionellen Anteilsklassen. Ausländische Fonds, welche ausschliesslich qualifizierten Investoren vorbehalten sind, erfasst die Statistik nicht, weil diese Produkte nur privat platziert werden und keine FINMA-Bewilligung erhalten können.

Über SFA
Die 1992 mit Sitz in Basel gegründete Swiss Funds Association SFA ist die Branchenorganisation der Schweizer Fonds- und Asset-Management-Wirtschaft. Ihr Mitgliederkreis umfasst alle wichtigen schweizerischen Fondsleitungen, zahlreiche Vertreter ausländischer kollektiver Kapitalanlagen sowie Asset Manager kollektiver Kapitalanlagen. Diese decken mehr als 95% des in der Schweiz vertriebenen Fondsvermögens ab. Zudem gehören der SFA zahlreiche weitere Dienstleister an, welche im Bereich der kollektiven Kapitalanlage tätig sind. Die SFA ist aktives Mitglied der europäischen Investmentvereinigung European Fund and Asset Management Association (EFAMA) in Brüssel und der weltweit tätigen International Investment Funds Association (IIFA) in Montreal. Weitere Informationen unter: www.sfa.ch. Folgen Sie uns auf Twitter: @SFAinfo

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.