Eurokurs stabilisiert sich – Franken verliert an Wert

Euro Franken
(Foto: Rrraum - Fotolia.com)

(Foto: Rrraum – Fotolia.com)

Zürich – Der Euro hat sich am Mittwoch nach seinen zuletzt deutlichen Kursverlusten stabilisiert. Am späten Nachmittag kostete die Gemeinschaftswährung 1,2920 US-Dollar, nachdem sie am Dienstag mit 1,2860 Dollar auf ein neues 14-Monatstief gefallen war. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat den Referenzkurs am frühen Nachmittag auf 1,2929 (Dienstag: 1,2902) Dollar festgesetzt. Der Dollar kostete damit 0,7735 (0,7751) Euro.

«Nach den zuletzt deutlichen Kursverlusten hat sich der Euro vorübergehend stabilisiert», sagte Ralf Umlauf, Devisenexperte bei der Landesbank Hessen-Thüringen (Helaba). «Der Euro war einfach überverkauft.» Die abermalige Lockerung der EZB-Geldpolitik am vergangenen Donnerstag und die Spekulationen über eine früher als bisher erwartete Leitzinsanhebung in den USA hätten den Euro stark unter Druck gebracht. Die Erholung dürfte angesichts dieser Ausgangslage auch nur vorübergehend sein, so Umlauf.

Euro legt zum Franken deutlich zu
Deutlich zulegen konnte der Euro zum Schweizer Franken. Für die Schweizerische Nationalbank (SNB) seien Negativzinsen eine Möglichkeit, um eine Aufwertung des Franken zu verhindern, sagte SNB-Direktionsmitglied Thomas Moser am Rand einer akademischen Veranstaltung in Hamburg. Der Euro stieg daraufhin auf 1,2119 Franken, nachdem er zuvor noch 1,2073 Franken gekostet und die EZB den Referenzkurs bei 1,2072 festgelegt hatte. Aktuell kostet ein Euro 1,2109 CHF. «Die Schweizerische Notenbank hat damit deutlich gemacht, dass sie weiterhin konsequent verhindern will, dass der Euro unter die Marke von 1,20 Franken fällt», sagte Devisenexperte Umlauf.

In den vergangenen Wochen hatte der Kurs des Euro zum Schweizer Franken deutlich nachgegeben, was Beobachter nicht zuletzt auf die weitere Lockerung der Geldpolitik durch die EZB zurückführten. Zusätzlich trieb die Ukraine-Krise Anleger in den «sicheren Hafen» Schweiz.

Auch gegenüber dem Dollar verlor der Schweizer Franken im Verlauf des Nachmittags an Wert. Ein Dollar kostet aktuell 0,9372 CHF nach 0,9324 CHF am frühen Nachmittag. Zwischenzeitlich wurde sogar ein Wert von 0,9395 CHF erreicht.

Zu anderen wichtigen Währungen legte die EZB die Referenzkurse für einen Euro auf 0,80125 (0,80050) britische Pfund und 137,90 (136,90) japanische Yen fest.

Die Feinunze Gold wurde in London mit 1251,00 (1255,75) Dollar gefixt. Ein Kilogramm Gold kostete 30 590,00 (30 810,00) Euro. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.