Euronext startet europaweites Börsencoach-Programm

Euronext startet europaweites Börsencoach-Programm

Zürich – Die paneuropäische Börse Euronext hat zum vierten Mal ihr jährliches Coaching-Programm TechShare gestartet: Es ist das einzige europaweit angebotene Ausbildungsprogramm, das nicht gelistete Unternehmen systematisch mit der Funktion des Kapitalmarkts und den damit verbundenen Chancen für die Wachstumsfinanzierung vertraut macht.

Erstmals wird das neun Monate dauernde Programm nicht nur in den Euronext-Heimatländern Frankreich, Belgien, den Niederlanden und Portugal angeboten, sondern seit diesem Herbst auch in Deutschland, Spanien, Italien und der Schweiz. Dies auch vor dem Hintergrund, dass die Euronext vor einen Jahr erstmals eigene Repräsentationsbüros in diesen vier Ländern eröffnet hat. In der Folge hat sich die Zahl der am TechShare-Programm teilnehmenden Unternehmen von 30 auf 135 Firmen erhöht, darunter erstmalig auch zwölf Tech-Unternehmen aus der Schweiz. Diese Erhöhung entspricht einer Vervierfachung der Teilnehmerzahl in nur drei Jahren.

Unterschiedlichste Technologien
Die teilnehmenden Unternehmen repräsentieren unterschiedlichste Technologien, von Biotech und Medizintechnik über Elektronik und Hardware bis zu Cleantech, e-commerce und Fintech. Im Schnitt erzielen die europäischen Teilnehmer jährliche Umsatzerlöse von rund 10 Mio. Euro und beschäftigen rund 100 Mitarbeiter. Zwei Drittel der Firmen sind mit Venture-Kapital finanziert und konnten so im Schnitt rund 15 Mio. Euro an Kapital sammeln.

Zwölf teilnehmende Tech-Unternehmen aus der Schweiz
Erstmals nehmen auch Schweizer Firmen am TechShare-Programm von Euronext teil. Darunter befinden sich Unternehmen aus den Branchen Biotech, Medtech, Fintech, Software sowie Electronics und Hardware. Nicht alle Teilnehmer wollen öffentlich namentlich genannt werden, zu den offiziell nennbaren Schweizer Teilnehmern zählen Abionic, Beqom, Cellestia, Loanboox, Metriopharm, Mircea Tudor Scan Tech, SIS Medical, Trifork und Video Intelligence.

Das TechShare Programm startet heute mit einer zweitägigen Kick-off-Veranstaltung in Paris an der führenden Business School HEC für alle teilnehmenden Unternehmen aus Europa. Im März 2019 findet eine zweite gemeinsame Session statt. Über neun Monate verteilt werden zudem auf die lokalen Bedürfnisse zugeschnittene Sessions im jeweiligen Land veranstaltet. Die Schweizer Ausbildungsmodule werden von Euronext zusammen mit lokalen Partnern durchgeführt. Dazu gehören Partner wie PwC, Kellerhals Carrard, Allinvest, Baker McKenzie, HCM, IRF Communications, Mirabaud, Mazars, L2 Partners, Optimum Strategic Communications, Paul Hastings, startup INVEST und SECA. Die Schweizer Sessions starten im November und finden in Basel, Berne, Lausanne, Genf und Zürich statt. (Euronext/mc/pg)

Weitere Informationen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.