EZB bestätigt Käufe von Covered Bonds

Mario Draghi
EZB-Präsident Mario Draghi. (Bild: EZB)

EZB-Präsident Mario Draghi. (Bild: EZB)

Frankfurt am Main – Die Europäische Zentralbank (EZB) hat wie zuvor bereits angekündigt mit dem Kauf von Anleihen begonnen, die mit Forderungen gedeckt sind (Covered Bonds). Dies sagte ein Sprecher der EZB am Montag und bestätigte damit einen Bericht der Nachrichtenagentur Bloomberg. Weitere Details wurden nicht genannt.

Laut Bloomberg kaufte die EZB französische Covered Bonds mit kurzer Laufzeit. Die Agentur berief sich dabei auf drei namentlich nicht genannte Personen, die an dem Geschäft beteiligt seien. Zwei der Personen hätten zudem berichtet, dass die Papiere von den Grossbanken Societe Generale und BNP Paribas gekauft worden seien.

Vergleichsweise sichere Anlage
Covered Bonds sind mit Krediten besicherte Anleihen. Sie gelten als eine vergleichsweise sichere Anlage, weil neben den Sicherheiten grundsätzlich auch die ausgebende Bank im Fall eines Ausfalls haftet. Mit dem Kauf der Wertpapiere will die EZB unter anderem die schleppende Kreditvergabe in der Eurozone stärker in Schwung bringen, um so die Konjunktur zu stützen.

Auch Erwerb von ABS angekündigt
Neben dem Kauf von Covered Bonds hatte die Notenbank auch den Erwerb von gebündelten Krediten (ABS) angekündigt. Insgesamt schätzt die Notenbank, dass mögliche Kaufvolumen auf eine Billion Euro, wobei Experten aber ihre Zweifel an dieser Zahl angemeldet haben. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.