F10 und die Bâloise-Gruppe geben Versicherungs-APIs auf F10 FinTech Sandbox frei

F10 und die Bâloise-Gruppe geben Versicherungs-APIs auf F10 FinTech Sandbox frei
Deborrah Schaer, F10

Zürich – Vor einem Jahr brachte der in der Schweiz ansässige FinTech Incubator & Accelerator F10 die erste FinTech Sandbox dieser Art auf den Markt, um FinTech-Startups einen einfachen Zugang zu APIs für Banken und Versicherungen zu ermöglichen. Nun werden der F10 Sandbox mehrere Versicherungs-APIs des F10 Partners Bâloise hinzugefügt, was den Weg für offene Versicherungen in der Schweiz ebnet.

Die F10 FinTech Sandbox, die von ndgit, einem in München ansässigen Unternehmen und F10-Alumni, gebaut und gehostet wird, wurde erstmals 2019 mit einer PSD2-API eingeführt und danach rasch durch andere Projekte, insbesondere b.Link von SIX Group, das Dritte mit führenden Banken in der Schweiz verbindet, erweitert. Die Idee hinter der F10 FinTech Sandbox ist es, Startups die Möglichkeit zu geben, in einem einfach zu bedienenden Setup ihre Lösung gegen etablierte APIs zu testen, um die Zusammenarbeit zwischen FinTechs und Finanzdienstleistungsinstituten zu beschleunigen.

Die jüngste Ergänzung der Sandbox sind APIs, die von F10 Corporate Partner Bâloise Gruppe bereitgestellt werden. Bâloise arbeitet mit der in London ansässigen InsurTech-Gesellschaft KASKO an der Digitalisierung ihrer Versicherungsprodukte. Mehrere Bâloise-Produkte, wie z.B. Mehr-Posten-Versicherungen, Ferienversicherungen oder Cyber-Versicherungen, können über die Sandbox abgerufen werden, und die Produktintegration kann mit einem von F10 zur Verfügung gestellten API-Schlüssel getestet werden.

Pionier in der Versicherungsbranche
Philipp Marty, Leiter New Business and Partnerships bei der Bâloise, sagt: „Für die Bâloise-Versicherung sind APIs einer der wichtigsten Erfolgsfaktoren, um in Partnerschaften und Ökosystemen erfolgreich agieren zu können. Wir wollen ein Pionier in der Versicherungsbranche sein und sind stolz darauf, zusammen mit unserem langjährigen Partner F10 als erstes Schweizer Versicherungsunternehmen diesen Meilenstein zu erreichen. Damit können die angeschlossenen Startups und andere neugierige Unternehmen ihre Anwendungsfälle testen“.

Die F10 FinTech Sandbox ist offen für alle Unternehmungen in den F10-Ökosystemen in der Schweiz, Singapur und Spanien. Die F10-Unternehmenspartner sowie andere innovative Unternehmen können ihre APIs einem vielfältigen und hochwertigen Pool von Startups zur Verfügung stellen. Für weitere Informationen über die F10 FinTech Sandbox wenden Sie sich bitte an Deborrah Schaer ([email protected]), Leiterin des F10 Startup Success-Programms. (F10/mc/hfu)


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.