FinTech und Social Trading Pionier ayondo strebt Börsengang in Singapur an

FinTech und Social Trading Pionier ayondo strebt Börsengang in Singapur an
Robert Lempka, CEO Ayondo Gruppe.

Robert Lempka, CEO der ayondo Gruppe

Singapur – Die FinTech Gruppe ayondo befindet sich in fortgeschrittenen Verhandlungen mit einem an der Börse in Singapur (SGX) gelisteten Unternehmen über eine sogenannte „Reverse Takeover Transaktion“ („RTO“). Ein erfolgreicher Abschluss könnte ayondo dazu verhelfen, das erste in Singapur notierte FinTech Unternehmen zu sein.

Nach Zustandekommen der vorgeschlagenen Transaktion wird die neue konsolidierte Gruppe eine Marktkapitalisierung von SGD 210 Mio. erreichen (ca. CHF 150 Mio.), an dem die ayondo Alt-Aktionäre insgesamt 75% halten werden. Die beabsichtigte Transaktion wird zeitgleich einen Zufluss von frischem Kapital in sehr signifikanter Grössenordnung beinhalten. Das am Ende der Transaktion entstehende börsennotierte Unternehmen wird den Namen ayondo tragen und der Kontrolle und dem Management von ayondo unterstehen.

Geschäftsmodell mit skalierbaren Technologielösungen für Retail- und Institutionelle Investoren
ayondo ist sehr gut positioniert und betreibt ein richtungsweisendes Geschäftsmodell mit skalierbaren Technologielösungen für Retail- und Institutionelle Investoren. Mit über 190.000 Nutzern aus 195 verschiedenen Ländern bietet ayondo eine moderne und innovative Art der Geldanlage. Vor dem Hintergrund des extrem schnellen Wachstums und zur Erreichung der ambitionierten Wachstumspläne macht ayondo den nächsten großen Schritt an die Kapitalmärkte. Zu diesem Zweck, und vor dem Hintergrund der aktuell volatilen Finanzmärkte, hat sich ayondo gegen einen klassischen Börsengang „IPO“ und für die innovative Form eines RTO entschieden.

Unter den aktuellen Marktgegebenheiten bietet ein RTO für alle Beteiligten grössere Sicherheit, da wesentliche Transaktionsbedingungen, wie Kapitalvolumen und Bewertung, bilateral zwischen dem Käufer und dem Verkäufer vereinbart werden und nicht – wie bei einem IPO – wechselnden Finanzmarktgegebenheiten unterliegen. Zudem bietet ein RTO weitere entscheidende Vorteile, wie beispielsweise wesentlich geringere Kosten im Zuge eines Börsenganges. Robert Lempka, CEO der ayondo Gruppe, sagt: „Wir freuen uns sehr über das geplante Listing in Singapur, da wir dort eine exzellente Plattform für Wachstum und Markenpositionierung weltweit und insbesondere natürlich im asiatischen Markt vorfinden. Die neue Unternehmensgruppe wird sehr finanzkräftig sein, und so die nachhaltige Umsetzung unserer aggressiven Wachstumspläne sicherstellen.“

Kapital für Ausbau des aktuellen Geschäftes und Weiterentwicklung mobiler Technologien
Durch die Börsennotierung kommt es zu einer Marktbewertung für ayondo und einer optimalen Ausgangslage für die zukünftige Entwicklung der Gruppe. ayondo beabsichtigt das Kapital aus der Transaktion für den Ausbau des aktuellen Geschäftes sowie für Weiterentwicklungen im Bereich mobiler Technologien einzusetzen. Der vorgeschlagene RTO wird die Marktkapitalisierung von ayondo signifikant vergrössern, die Investorenbasis der Gruppe erweitern und das Unternehmen für Finanzanalysten attraktiv machen, um künftig vermehrt Investoreninteresse und Tradingvolumina zu generieren.

Da ayondos aktuelle Kernmärkte in Europa liegen, ist der geplante Börsengang in Singapur ein Meilenstein innerhalb der Asienexpansion. Im Juli 2014 wurde die Niederlassung ayondo Asia Pte. Ltd. in Singapur eröffnet, nachdem der Singapurianische Private Equity Fund Luminor Capital Pte. Ltd ein signifikanter Teilhaber der FinTech Gruppe wurde. Dr Foo Fatt Kah, Luminor Capital Pte. Ltd’s Co-Gründer und Managing Director fügt hinzu, „Dieses allererste FinTech-Listing ist ein Meilenstein für Singapurs Aktienmarkt. Daher erwarten wir ein nachhaltiges und reges Investoreninteresse. Wir glauben, dass Social Trading die zukunftsweisende Anlageform sein wird und sehen ayondo ausgezeichnet positioniert, um sich in diesem Bereich als globaler Marktführer zu etablieren.“

Der beabsichtigte RTO unterliegt dem Zustandekommen einer abschließenden Vereinbarung und der Zustimmung der Aktionäre. (ayondo/mc/hfu)

Über ayondo
Die ayondo Gruppe investiert in neue Technologien und wachstumsstarke Geschäftsmodelle, über die Effizienzsteigerungen im Bankensektor erzielt werden können. Kern des Portfolios der Holding ist der Social Trading Anbieter ayondo GmbH mit Sitz in Frankfurt sowie der Broker ayondo markets Ltd. mit Sitz in London. ayondo bietet neben einer innovativen Handelsplattform die führende Social Trading Plattform. Social Trading ermöglicht es Anlegern, automatisiert den Handelssignalen von Experten zu folgen. ayondo wurde 2013 in die Liste der 50 wichtigsten Technologieunternehmen im Bereich FinTech („FinTech 50“) aufgenommen. www.ayondo.com

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.