Fisch Asset Management: Weiterhin hoher Neugeldzufluss

Patrick Gügi

Patrick Gügi, CEO Fisch Asset Management.

Zürich – Im ersten Halbjahr 2012 verzeichnete der Wandelanleihen-Spezialist Fisch Asset Management wiederholt einen erfreulichen Neugeldzufluss von CHF 0.9 Mrd. Die verwalteten Vermögen stiegen insgesamt um CHF 1,1, Mrd. oder 21% auf rekordhohe CHF 6,3 Mrd. Aufgrund der guten Aussichten auf dem Wandelanleihenmarkt, erwartet Fisch Asset Management auch im zweiten Halbjahr weiteres Wachstum.

Fisch Asset Management hat im vergangenen Halbjahr seine verwalteten Vermögen auf das neue Rekordhoch von CHF 6,3 Mrd. gesteigert. Dies entspricht einem Anstieg von 21% innerhalb von sechs Monaten (Ende 2011: 5,2 Mrd.). Damit setzt der Spezialist für Wandelanleihen und für kreditanalyse-basierte Anleihenstrategien den Wachstumskurs weiter fort. „Der Trend zu Sicherheit bei gleichzeitiger Partizipation an Aufwärtstrends und eine konstant hohe Produktqualität haben uns geholfen“, kommentiert Dr. Patrick Gügi, CEO von Fisch Asset Management, das Ergebnis.

Flaggschiff-Strategien mit grossen Zuflüsssen
Vor allem die Flaggschiff-Strategien erzielten grosse Zuflüsse. Investoren setzten auf die defensive (FISCH CB ICEF) und opportunistische Wandelanleihen-Strategie (FISCH CB Hybrid Intl) sowie auf Emerging Market Anleihen (FISCH Bond Value InvGrade). Geografisch fokussiert Fisch Asset Management im Verkauf weiterhin auf die Kernmärkte Schweiz, Deutschland, Österreich und Liechtenstein, aus welchen die Zuflüsse der letzten Monate mehrheitlich stammten. Erfreulich entwickelte sich international betrachtet auch der japanische Markt.

Ausblick positiv
Trotz unsicherem Wirtschaftsumfeld blickt Gügi positiv in die Zukunft: „Unsere Produkte haben den Investoren genau das geliefert, was sie suchen und wir in unseren Strategien implementieren: Eine Mehrrendite gegenüber Benchmark bei fallenden Kursen. Zudem haben wir unser Team weiter verstärkt, zusätzliches Know-how aufgebaut und unsere Strukturen weiter professionalisiert.“ Auch die Aussichten für die Kernprodukte sind laut Gügi vielversprechend: „Wandelanleihen sind noch immer günstig bewertet und profitieren vom aktuell tiefen Zinssatz-Niveau. Ihre Eigenschaften, von positiven Aktienmärkten zu profitieren und gleichzeitig ein hohes Mass an Schutz zu bieten, sind angesichts der anhaltenden Unsicherheiten sehr gefragt. Und auf Emerging Markets Anleihen setzen immer mehr Investoren, da die Spreads attraktiv sind und sich die Bonität der Emittenten stetig verbessert.“ (Fisch Asset Management/mc/ps)

Über Fisch Asset Management
Fisch Asset Management gehört zu den weltweit führenden Anbietern im Bereich Wandelanleihen und deren Performancetreiber. Das hierfür benötigte Spezialwissen in Kreditanalyse und Asymmetrie wird auch erfolgreich in den mit verschiedenen Lipper Fund Awards ausgezeichneten Anleihenfonds einge-setzt. Die Unternehmung wurde 1994 von Kurt Fisch und Dr. Pius Fisch gegründet und verwaltete per Juni 2012 mit 50 Mitarbeitenden ein Kundenvermögen von CHF 6,3 Mrd. Historisch stammen die Kun-dengelder in erster Linie von institutionellen Kunden aus dem deutschsprachigen Europa – Schweiz, Deutschland, Österreich und dem Fürstentum Liechtenstein. Dank der strategischen Zusammenarbeit mit Schroders plc bietet Fisch ihre Fonds und Mandate auch weltweit an. Fisch ist als Effektenhändlerin zugelassen und untersteht der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.