Fisch Asset Management mit erfolgreichem Halbjahr

Patrick Gügi

Fisch Asset Management-CEO Patrick Gügi.

Zürich– Im ersten Halbjahr 2011 verzeichnete der Wandelanleihen-Spezialist Fisch Asset Management einen rekordhohen Neugeldzufluss von netto CHF 0.9 Mrd. Bereits im 2010 betrug der Nettozufluss von Neugeldern erfreuliche CHF 1 Mrd. Die verwalteten Vermögen stiegen damit um rund 13% auf CHF 5,2 Mrd. (Ende 2010: CHF 4,6 Mrd.). Negativ zu Buche schlug die Währungsentwicklung.

Da ein grosser Anteil der Kundengelder in Fremdwährungen (Euro, US-Dollar) verwaltet wird, verminderte der Währungseffekt das insgesamt sehr positive Ergebnis um CHF 300 Mio. Der positive Abschluss von Fisch Asset Management ist das Resultat eines optimalen Umfeldes für Wandelanleihen: „Die hohe Unsicherheit im aktuellen Marktumfeld spricht für das «Timing-Instrument» Wandelanleihe, das dem Investor die Kauf- und Verkaufsentscheidungen in schwierigen, seitwärts tendierenden Märkten abnimmt“, kommentiert Dr. Patrick Gügi, CEO von Fisch Asset Management, den Geschäftsverlauf und fügt an: «Speziell das sehr vorteilhafte Verhalten von Wandelanleihen bei steigenden Zinsen und das grosse, auf Wandelanleihen spezialisierte Team werden von den Anlegern geschätzt.»

Asien untermauert Stellung im Wandelanleihenmarkt
Der Wandelanleihenmarkt wächst in diesem Jahr mit Neuemissionen von rund acht bis neun Milliarden US-Dollar pro Monat. Asien ex Japan hat mit rund 30% der Neuemissionen seine aufstrebende Stellung untermauert. Führend bleiben die USA mit einem Anteil von rund 40%, während Japan deutlich zurückfällt. Auf die Sektoren bezogen rentierten dieses Jahr Wandelanleihen der Immobilientitel (REITs) gut. Dank dem Sachwertbezug, der kurzen Duration und dem speziell bei steigenden Zinsen wertvollen Recht, die Anleihe in Aktien zu tauschen, sind Wandelanleihen von der Theorie her gut für steigende Zinsen gerüstet. Um beurteilen zu können, wie sich verschiedene Anlageklassen bei Inflation verhalten, hilft ein Blick zurück. Die letzte grosse Inflation war 1973 bis 1982. Über diese Periode betrug die Inflation hohe 130%. In der gleichen Periode wurde mit den Aktien eine Rendite von 20% und mit Commodities eine von 70% erreicht. Wandelanleihen rentierten über 200%. (Fisch Asset Management/mc/ss)

Über Fisch Asset Management
Fisch Asset Management zählt weltweit zu den führenden Experten auf dem Gebiet der Wandelanleihen. Das hierfür benötigte Spezialwissen in Kreditanalyse und Asymmetrie wird auch erfolgreich in den mit verschiedenen Lipper-Awards ausgezeichneten Anleihenfonds eingesetzt. Die Aktiengesellschaft wurde 1994 von Kurt Fisch und Dr. Pius Fisch gegründet und verwaltet mit 43 Mitarbeitenden per Ende Juni 2011 ein Kundenvermögen von CHF 5,2 Mrd.. Fisch Asset Management ist als Effektenhändlerin zugelassen und untersteht der Eidgenössischen Finanzmarktaufsicht (FINMA).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.