Gerüchte um Börsepläne von On verdichten sich

On
Investor Roger Federer im On Lab in Zürich. (Foto: PD)

Zürich – Die Schweizer Laufschuhfirma On Running macht mir ihren Börsenplänen offenbar vorwärts. Bereits in der kommenden Woche wolle On den Börsengang an der New York Stock Exchange (NYSE) ankündigen, hiess es am Freitag in einem Online-Artikel der «Bilanz», der sich dabei auf «mehrere Quellen» bezog.

Damit verdichten sich die Gerüchte um die Börsenpläne von On. Bereits im letzten Jahr wurde in den Medien darüber spekuliert. Und im vergangenen April wurde als möglicher Zeitpunkt für einen Börsengang in den USA Herbst 2021 kolportiert sowie eine mögliche Bewertung von rund 5 Milliarden Dollar. Laut dem jetzigen «Bilanz»-Artikel strebt On gar eine Bewertung zwischen 6 und 8 Milliarden an.

Die «Bilanz» nannte JP Morgan, Goldman Sachs und Morgan Stanley als beteiligte Leadbanken für den IPO, was sich ebenfalls mit früheren Medienberichten deckt. Das Unternehmen wollte laut dem Magazin den Artikel nicht kommentieren.

On Running wurde 2010 von Olivier Bernhard, David Allemann und Caspar Coppetti gegründet. 2019 konnte das Unternehmen Roger Federer als Investor und Markenbotschafter gewinnen. Nach eigenen Angaben ist On eine der am schnellsten wachsenden globalen Schuhmarken. In der Schweiz ist On Marktführer bei Laufschuhen. (awp/mc/pg)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.