Gottex Q3: Ertragsgenerierende Vermögen sinken um 2,4% auf 5,80 Mrd USD

Anlage

Guernsey/Lausanne – Der Vermögensverwalter Gottex Fund Management (GFM) hat während des dritten Quartals Abflüsse von Kundenvermögen hinnehmen müssen. Da dies durch die positive Performance der Produkte und die günstigen Währungseinflüsse nicht ganz kompensiert werden konnte, sanken die verwalteten Vermögen leicht. Für die weitere Entwicklung bleibt das Management jedoch zuversichtlich – besonders mit Asien-Produkten will das Unternehmen Gelder anziehen.

Gottex weist per Ende September 2013 ertragsgenerierende Vermögen von 5,80 Mrd USD aus, was im Vergleich mit dem Stand per Ende Juni einem Rückgang um 2,4% gleichkommt. Die Vermögen setzten sich aus den Assets under Management (AuM) von 5,18 Mrd USD (-1,6%) und den Assets von LUMA Gottex Solutions Services (GSS) in der Höhe von 0,62 Mrd (-8,8%) zusammen, wie das auf Hedge Funds-Produkte spezialisierte Finanzhaus am Montag mitteilte.

Der AuM-Rückgang sei in erster Linie auf den Abfluss von Kundengelder in der Höhe von netto 160 Mio USD zurückzuführen, während die Währungen die Vermögensentwicklung mit 60 Mio positiv beeinflussten, so Gottex weiter. Der Performanceanstieg belief sich auf 10 Mio. Bei GSS betrug der Abgang von Kundengeldern 70 Mio gegenüber einer positiven Währungs- und Performanceentwicklung von insgesamt 10 Mio.

Während das Interesse an den Asien-Produkten wachse, werde das Geschäft im Multi Asset-Bereich von liquiden und günstigen Konkurrenzprodukten bedrängt, wird Verwaltungsratspräsident und CEO Joachim Gottschalk in der Mitteilung zitiert. Institutionelle Anleger würden vermehrt in Angebote ihrer Vermögensverwalter investieren, dagegen wachse die Nachfrage der Retail-Investoren nach liquiden Hedge Fund-Lösungen.

Steigende Performance
Trotz der Volatilität, die mit der Debatte um das US-Budget angestiegen sei, hätten die Hedge Funds zum Quartalsende hin eine gute Performance erzielt, so Gottschalk. Die Produktreihe Core Market Neutral-Strategie erzielte im dritten Quartal eine positive Performance von 2,9%, seit Jahresbeginn beläuft sich das Plus auf 4,0%.

Erfreulich entwickeln sich laut Gottschalk die US-Aktienprodukte von Gottex, sie erzielten seit Jahresbeginn ein Plus von 23%. Aber auch die Asien Flagship-Produkte stehen seit Anfang Jahr mit immerhin 9,8% im Plus, während die Produkte der Alternative Credit-Strategie eine Performance von 6,4% erreichen.

Derweil hat das australische Joint Venture-Unternehmen ZGA von Gottex und der Beratungsgesellschaft Zenith ihr erstes Hedge Fund-Beratungsmandat gewonnen. Zudem zog die Gruppe eine Versicherung als Kunde für die Bewirtschaftung des Multi Asset-Portfolios an Land.

Eine gute Performance sei für den langfristigen Erfolg der Produkte von grosser Wichtigkeit, hält Gottschalk fest. Der Ausblick für die Multi-Asset-Produkte bleibe positiv. Auch für die Produkte aus Asien, für welche die Verkaufsbemühungen im vierten Quartal intensiviert werden sollen, sieht er weiterhin eine gute Nachfrage.

Ausschau nach Übernahmemöglichkeiten
Ausserdem halte man nach Übernahmemöglichkeiten Ausschau, um so die strategischen Ziele in den drei Geschäftseinheiten zu erreichen, heisst es weiter.

An der Börse sind Gottex am Montagmorgen leicht unter Druck gekommen und verlieren bis um 09.15 Uhr 0,5% auf 1,99 CHF. Der Gesamtmarkt legt dagegen gemessen am SPI um 0,51% zu. (awp/mc/upd/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.