Helvetia hält nach Ablauf der Angebotsfrist 81,22% an Nationale Suisse

Stefan Loacker
Stefan Loacker, ehemaliger Helvetia-CEO. (Foto: Helvetia)

Helvetia-CEO Stefan Loacker. (Foto: Helvetia)

St. Gallen – Nach Ablauf der Angebotsfrist des öffentlichen Kauf- und Tauschangebots der Helvetia für alle sich im Publikum befindenden Namenaktien der Nationale Suisse am 19. September 2014 verfügt Helvetia über insgesamt 81.22 Prozent der am 8. August 2014 kotierten Nationale Suisse-Aktien. Das Angebot ist damit zustande gekommen.

Am 8. August 2014 veröffentlichte die Helvetia Holding AG («Helvetia») ein öffentliches Kauf- und Tauschangebot gemäss Art. 22 ff. des Bundesgesetzes über die Börsen und den Effektenhandel für alle sich im Publikum befindenden Namenaktien der Schweizerische National-Versicherungs-Gesellschaft AG («Nationale Suisse») mit einem Nennwert von je CHF 0.40 (die «Nationale Suisse-Aktien») (das «Angebot»).

Bis zum Ablauf der Angebotsfrist am 19. September 2014, 16.00 Uhr (MESZ) wurden Helvetia unter dem Angebot insgesamt 13’761’055 Nationale Suisse-Aktien angedient, entsprechend 62.41 Prozent aller per 8. August 2014 kotierten Nationale Suisse-Aktien bzw. 76.87 Prozent der 17’901’363 Nationale Suisse-Aktien, auf die sich das Angebot bezieht (Erfolgsquote). Am Ende der Angebotsfrist beträgt die Beteiligung der Helvetia und der mit ihr in gemeinsamer Absprache handelnden Personen, unter Einbezug der 4’148’637 Nationale Suisse-Aktien, welche die Helvetia und die mit ihr in gemeinsamer Absprache handelnden Personen per 7. Juli 2014 hielten, somit insgesamt 17’909’692 Nationale Suisse-Aktien, entsprechend 81.22 Prozent der Stimmrechte und des Aktienkapitals der Nationale Suisse (Beteiligungsquote).

Endgültiges Zwischenergebnis am 25. September
Das vorliegende Zwischenergebnis ist provisorisch. Helvetia wird das endgültige Zwischenergebnis am 25. September 2014 in den Printmedien veröffentlichen.

Damit wurden Helvetia bis zum Ablauf der Angebotsfrist mehr als die für das Zustandekommen des Angebots notwendigen 66.67 Prozent aller ausgegebenen Nationale Suisse-Aktien angedient. Unter Vorbehalt der weiteren Bedingungen gemäss Ziffer B.7 des Angebotsprospekts erklärt Helvetia das Angebot als zustande gekommen.

Die Nachfrist von zehn Börsentagen zur nachträglichen Annahme des Angebots beginnt am 26. September 2014 und dauert bis zum 9. Oktober 2014, 16.00 Uhr (MESZ). Der Vollzug des Angebots findet voraussichtlich am 20. Oktober 2014 statt.

Das Angebot untersteht den Angebotsrestriktionen gemäss Angebotsprospekt. (Helvetia/mc/ps)

Über die Helvetia Gruppe
Die Helvetia Gruppe ist in über 150 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer erfolgreichen, europaweit präsenten Versicherungsgruppe gewachsen. Heute verfügt die Helvetia über Niederlassungen in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Spanien, Italien und Frankreich und organisiert Teile ihrer Investment- und Finanzierungsaktivitäten über Tochter- und Fondsgesellschaften in Luxemburg und Jersey. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich im schweizerischen St.Gallen. Die Helvetia ist im Leben-, Schaden- und Rückversicherungsgeschäft aktiv und erbringt mit rund 5’200 Mitarbeitenden Dienstleistungen für mehr als 2.7 Millionen Kunden. Bei einem Geschäftsvolumen von CHF 7.5 Mia. erzielte die Helvetia im Geschäftsjahr 2013 einen Reingewinn von CHF 363.8 Mio. Die Namenaktien der Helvetia Holding werden an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange AG unter dem Kürzel HELN gehandelt.

Über Nationale Suisse
Nationale Suisse ist eine innovative, international tätige Schweizer Versicherungsgruppe mit rund 1’900 Mitarbeitenden, die attraktive Risiko- und Vorsorgelösungen in den Bereichen Nicht-Leben und Leben sowie massgeschneiderte Spezialversicherungen anbietet. Die Bruttoprämien belaufen sich konsolidiert auf CHF 1.5 Mrd. (2013). Die Gruppe umfasst das Stammhaus und rund 20 Tochtergesellschaften und Niederlassungen, die mit fokussierten Produktlinien tätig sind – in den Versicherungsmärkten Schweiz, Italien, Spanien, Deutschland, Belgien, Liechtenstein, Türkei, Asien und Lateinamerika. Der Hauptsitz der Schweizerischen National-Versicherungs-Gesellschaft AG befindet sich in Basel. Die Aktie der Gesellschaft ist an der SIX Swiss Exchange AG kotiert (NATN).

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.