Helvetia tilgt kündbare nachrangige undatierte Anleihe

Stefan Loacker
Stefan Loacker, ehemaliger Helvetia-CEO. (Foto: Helvetia)

Helvetia-CEO Stefan Loacker. (Foto: Helvetia)

St. Gallen – Helvetia hat ihre Kaufoption auf ihre kündbare nachrangige undatierte Anleihe mit einem Volumen von CHF 300 Mio. und einem festen Coupon in Höhe von 4.75% p.a. (die ‹Anleihe›) ausgeübt. Die Hybridanleihe war von ihrer Tochtergesellschaft Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG im November 2010 begeben worden.

Die Helvetia Schweizerische Versicherungsgesellschaft AG in St.Gallen hat ihre Kaufoption ausgeübt, um den noch ausstehenden Betrag ihrer Hybridanleihe gemäss deren allgemeinen Geschäftsbedingungen zu tilgen. Die Anleihe wird am oder um den 30. November 2015 zum Nennwert inkl. aufgelaufener Zinsen von ihren Haltern zurückgekauft. Sie war die erste von Helvetia begebene nachrangige Anleihe und wurde am 30. November 2010 platziert. Die Schuldverschreibung verfügte über ein Volumen von CHF 300 Mio. und war mit einem Coupon von 4.75 Prozent über ihre feste Zinslaufzeit ausgestattet. Sie ist mit der ISIN CH0119799424 an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert.

Über die Helvetia Gruppe
Die Helvetia Gruppe ist in über 150 Jahren aus verschiedenen schweizerischen und ausländischen Versicherungsunternehmen zu einer erfolgreichen, europaweit präsenten Versicherungsgruppe gewachsen. Heute verfügt Helvetia über Niederlassungen in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Spanien, Italien, Frankreich und Liechtenstein und organisiert Teile ihrer Investment- und Finanzierungsaktivitäten über Tochter- und Fondsgesellschaften in Luxemburg und Jersey. Seit Oktober 2014 ist die ehemalige Nationale Suisse Teil der Helvetia Gruppe. Seit dem 1. Mai 2015 werden die Geschäftstätigkeiten der ehemaligen Nationale Suisse durch die Helvetia Gruppe weitergeführt. Der Hauptsitz der Gruppe befindet sich im schweizerischen St.Gallen. Helvetia ist im Leben-, Schaden- und Rückversicherungsgeschäft aktiv und erbringt mit rund 7’000 Mitarbeitenden Dienstleistungen für mehr als 4.7 Millionen Kunden. Bei einem Geschäftsvolumen von CHF 7.76 Mia. erzielte Helvetia im Geschäftsjahr 2014 ein Ergebnis aus der Geschäftstätigkeit von CHF 421.7 Mio. Die Namenaktien der Helvetia Holding werden an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange AG unter dem Kürzel HELN gehandelt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.