homegate: Dank Pensionskassengeldern Wohnträume verwirklichen

homegate: Dank Pensionskassengeldern Wohnträume verwirklichen

Adliswil – Die tiefen Zinsen und Finanzprobleme mancher Pensionskassen veranlassen immer mehr Menschen dazu zu handeln. Manche wollen ihr Schäfchen jetzt ins Trockene bringen und ihr Pensionskassengeld zum Kauf eines Eigenheims nutzen. Das hat seine Vorteile, birgt aber auch Tücken.

Von Jürg Zulliger

Der Schweizer Immobilienmarkt läuft nach wie vor rund. Für das laufende Jahr rechnen Experten mit rund 40’000 bis 45’000 Neubauwohnungen. Den Löwenanteil machen dabei Eigentumswohnungen und Eigenheime aus. Längst ist es gang und gebe, dass Leute mit wenig Ersparnissen ihre Wohnträume verwirklichen wollen. So ist es eine grosse Hilfe, dass sich Teile der Altersvorsorge als Finanzierungshilfe einsetzen lassen: Die sonst in der Pensionskasse blockierten Guthaben können als Eigenkapital eingebracht werden.

Tendenz steigend
Jedes Jahr machen rund 30’000 bis 35’000 Versicherte Gebrauch von dieser Finanzierungshilfe. Das heisst: Das sonst in der Pensionskasse (PK) angelegte Geld macht es erst möglich, überhaupt Wohneigentümer zu werden. Für das Jahr 2011 liegen noch keine neuen Zahlen vor. Doch Adrian Wenger vom VZ Vermögenszentrum rechnet mit einem ungebremsten Boom: «Nach unseren Informationen sind die Vorbezüge von PK-Guthaben sogar zunehmend.» Triftige Gründe dafür sind zum einen die weiter extrem tiefen Zinsen, die die Nachfrage nach Immobilien ganz allgemein stützen. Zum anderen zeigen sich viele Schweizer verunsichert, was die Zukunft der Altersvorsorge und der Pensionskassen betrifft.

Sicherer Hafen
Nun nutzen viele Leute die Gunst der Stunde. Getreu dem Motto: Lieber heute das Geld für seinen Wohntraum beziehen, als das Kapital den Börsenlaunen ausgesetzt zu wissen. Tatsache ist, dass die Gelder in den PK derzeit kaum Zinsen tragen. Zumindest für die letzten fünf Jahre gilt tatsächlich die Einsicht, dass Eigenheime einen stabileren Wert darstellen als etwa Obligationen oder Aktien. Dennoch sollte man sich diesen Schritt reiflich überlegen. Denn auch die Verwendung als Eigenkapital bei Immobilien verspricht keine absolute Garantie. (homegate/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.