IFM Investors erweitert globale Präsenz auf die Schweiz

Brett Himbury
Brett Himbury, CEO von IFM Investors. (Foto: pd)

Zürich – IFM Investors, ein weltweit tätiger institutioneller Fondsmanager mit Kundengeldern in der Höhe von umgerechnet 78 Mrd Franken, hat seine Schweizer Niederlassung eröffnet.

Das Geschäftsmodell von IFM Investors, einem Unternehmen im Besitz von 27 Pensionskassen, ist eine grosse Konkurrenz für traditionelle gewinnorientierte Fondsmanager und stellt sicher, dass die Interessen der Anleger und des Investmentmanagers wirklich aufeinander abgestimmt sind.

Brett Himbury, CEO von IFM Investors, erläuterte: «Unsere Eigentümerschaft und unsere Geschichte machen uns einzigartig. Wir wurden vor mehr als 20 Jahren von australischen Pensionskassen gegründet, um Interessenkonflikte im traditionellen Fondsmanagementmodell zu beseitigen. Unser Fokus liegt auf der Optimierung der Rendite für unsere Investoren. Dank unserem Beteiligungsmodell hat unser globales Team die Freiheit, sich ganz auf die Investoren zu konzentrieren, was wiederum starke Ergebnisse für die Altersvorsorge von mehr als 15 Millionen Arbeitnehmenden weltweit gebracht hat – für die wir ja letztlich arbeiten.»

Schweizer PK’s haben rund 500 Mio Franken angelegt
In der Schweiz haben bereits mehr als 20 öffentliche und privatrechtliche Pensionskassen insgesamt rund 500 Millionen Franken bei IFM Investors angelegt. «Die Entscheidung von IFM Investors, eine Schweizer Niederlassung zu eröffnen, ist ein Beweis für unser lokales Engagement in einem der grössten Anlegermärkte Europas. Wir sind uns der Bedeutung des Schweizer Altersvorsorgemarktes und seiner zunehmenden Allokation in nicht-traditionelle Anlagen durch langfristige Investoren bewusst», versicherte Himbury. Das neue Büro in Zürich, das weltweit neunte des Fondsmanagers, ist nach London und Berlin die dritte Niederlassung von IFM Investors in Europa.

Anna Demarmels übernimmt die Leitung der Schweizer Niederlassung und wird die Geschäftsentwicklung vorantreiben. Sie verfügt über mehr als 15 Jahre Erfahrung in den Bereichen Vermögensverwaltung und Finanzmärkte, wobei sie in den letzten sechs Jahren für die Aktivitäten von IFM Investors in der Schweiz verantwortlich war. In Zürich wird sie mit Werner Kerschl, Executive Director Infrastructure, zusammenarbeiten und ein lokales Team aufbauen.

«IFM Investors freut sich, mit Anna Demarmels eine sehr erfahrene Managerin mit der Leitung unserer Schweizer Niederlassung beauftragen zu können. Ihre Ernennung unterstreicht das Engagement von IFM Investors für seine in der Schweiz ansässigen Kunden, die vermehrt Zugang zu erstklassigen Infrastruktur-Investitionsmöglichkeiten suchen», sagte Brett Himbury.

Neben Zürich verfügt IFM Investors über Niederlassungen in Melbourne, Sydney, New York, London, Berlin, Tokio, Hongkong und Seoul, wobei etwa die Hälfte der für das Unternehmen tätigen Anlagespezialisten ausserhalb Australiens arbeiten. (IFM/mc)

IFM Investors

Über IFM Investors:
IFM Investors ist ein einzigartig strukturierter globaler Anlageverwalter mit einem verwalteten Fondsvolumen von CHF 78 Milliarden per 30. September 2018. IFM Investors wurde vor mehr als 20 Jahren gegründet und befindet sich im Besitz von 27 grossen Pensionskassen. Die Interessen von IFM Investors sind eng mit denen seiner Investoren verbunden. Investmentteams in Europa, Nordamerika, Asien und Australien verwalten institutionelle Strategien in den Bereichen Infrastruktur (Eigen- und Fremdkapital), Fremdkapitalinvestitionen, börsennotierte Aktien und Privatkapital. IFM Investors bekennt sich zu den von den Vereinten Nationen geförderten Principles for Responsible Investment und ist seit 2008 Unterzeichner. IFM Investors verfügt über Niederlassungen an neun Standorten: Melbourne, Sydney, New York, London, Berlin, Tokio, Hongkong, Seoul und Zürich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.