Index Ventures lanciert Life-Sciences-Fonds

Life Science

London – Die in Genf ansässige Venture-Capital-Gesellschaft Index Ventures lanciert einen neuen Fonds. Mit 150 Mio Euro ausgestattet, soll der Fonds ausschliesslich in den Life-Sciences-Sektor investieren, wie die Wagniskapitalgesellschaft am Mittwoch mitteilte.

Dank Investitionen einiger ihrer grössten bestehenden Teilhaber sowie von GlaxoSmithKline (GSK) und der zu Johnson & Johnson gehörenden Venture-Capital-Tochter von Janssen Pharmaceuticals habe Index Ventures den neuen Fonds mit 150 Mio Euro ausstatten können. Die beiden weltweit aktiven Pharmakonzerne wollen gemäss der Medienmitteilung durch die Investitionen in den Fonds ihr Know-how über den Einsitz im wissenschaftlichen Beirat des Fonds einbringen. Die Entscheidungsrechte in Bezug auf die Portfolio-Firmen dieses Fonds blieben vollumfänglich bei Index Ventures, Fondsvorschriften und Abläufe seien ausserdem dieselben wie bei bisherigen von Index Ventures aufgelegten Fonds.

Neuartiges Kooperationsmodell

Das neuartige Modell einer Zusammenarbeit zwischen Pharmaunternehmen und Risikokapitalanlegern solle dazu beitragen, vielversprechende Forschungs- und Entwicklungs-Innovationen zu fördern. Index Ventures bevorzuge mit ihrem Investment-Ansatz Investitionen in Unternehmen mit ein oder zwei Projekten, heisst es weiter. Der Fonds werde in erster Linie in Europa, aber auch in den USA in Gesellschaften investieren, die Projekte mit First-in-Class- oder Best-in-Class-Wirkungsmechanismen haben und sich auf Gebiete konzentrieren, in denen es noch keine therapeutischen Lösungen gibt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.