Neues Hoch für Bitcoin-Preise: Wert steigt erstmals wieder über 10.000 USD an

Bitcoin
(Photo by Dmitry Moraine on Unsplash)

Berlin – Bereits über die vergangene Woche hatte sich dies angebahnt: Der Preistrend im Bitcoin-Handel stieg stetig an, bis er tatsächlich den vierstelligen Bereich verließ. Erstmals seit Oktober 2019 überstieg der Wert der Kryptowährung wieder die 10.000 USD-Marke.

„Chinesischer Pump“ von 2019 überholt
Der sogenannte „Chinesische Pump“ im Bitcoin-Handel wurde durch eine Rede des chinesischen Präsidenten Xi Jinping ausgelöst, in der er über Blockchain-Technologien als wichtige Innovationen für die  Zukunft gesprochen hatte. Das damalige Preishoch von 10.350 $ hielt jedoch nur sehr wenige Stunden an, bevor es wieder absank. Demnach war das Hoch keinem gesunden Anstiegsverhalten zuzuordnen. Lässt man diesen kurzzeitigen Durchbruch also außer Acht, wäre das letzte Datum eines derartigen Anstiegs für den 24. September 2019 zu verzeichnen.

Gesunder Aufwärtstrend zeichnet sich ab
So vergingen viereinhalb Monate bis zu dieser nun erneuten signifikanten Preisveränderung des Handelspreises. In den letzten Wochen, und vor allem in den letzten zehn Tagen, zeichnete sich bereits sehr eindeutig ab, dass sich im Bitcoin-Handel ein gesunder Aufschwung entwickelt hat und dieser sich aktuell in einem positiven Momentum befindet. So erreichte in diesem Zeitraum der Bitcoin ein lokales Hoch von 9.600 $, welches schließlich auf 9.075 $ korrigiert wurde. Das unterstützte und bestätigte das Level. Dies entspricht einem Fib-Niveau von 38,2 %. Laut der Marktvergleichsapp für Kryptowährungen CoinGecko liegt nun die aktuelle Bitcoin-Marktkapitalisierung bei 178.192.836.293 $, die Gesamtmarktkapitalisierung bei 281.375.655.530 $ und der BTC-Dominanzindex bei 63 %.

Wichtige Faktoren und mögliche Ziele im Bitcoin-Handel
Wer bereits im Bitcoin-Handel aktiv ist oder durch das neue Kurshoch motiviert wurde, sollte sich nun an einigen ausschlaggebenden Faktoren orientieren und mögliche Ziele im Auge behalten.

Die Unterstützungs- und Widerstandsniveaus liegen nach diesem letzten Bitcoin-Ausbruch zwischen 10.300 $ und 10.400 $. Diese beziehen sich auf das aktuelle Hoch dieser Woche und das letzte Hoch des „Chinesischen Pumps“. Bei einem weiteren Ausbruch läge die nächste Widerstandsstufe bei 10.650 $ vor einem Preisniveau zwischen 10.900 $ und 11.000 $. Von dort aus lägen die nächst höheren Widerstandsniveaus bei 11.400 $ und 11.600 $. Die untersten Unterstützungsniveaus lägen bei 9.400 $ und 9.600 $. Aktuell liegt die nächste Unterstützungsstufe jedoch zwischen 9.900 $ und 10.000 $.

Anhand des RSI-Indikators (Relative-Stärke-Index) lässt sich, parallel zur jüngsten Preisbewegung, ebenfalls ein Durchbruch beobachten, da das letzte Hoch (bei einem Widerstandslevel von 70, nach RSI-Niveau) erreicht wurde. Dies unterstützt die bisherige Annahme, dass der Preisausbruch des Bitcoins gesund und real ist.

Was wird das neue Hoch für das Volumen des Bitcoin-Handels bedeuten?
Dadurch, dass das Hoch an einem Wochenende erreicht wurde und zu dieser Zeit die meisten Trader normalerweise nicht aktiv sind, war gestern das Volumen des Bitcoin-Handels ausreichend. Aber erst, wenn der Handel mit Bitcoin-Futures mit Beginn der Woche wieder aufgenommen wird, wird zu sehen sein, wie und ob sich die Preislücken der Options- und Terminbörsen schließen wird. Die kommenden Tage werden entscheidend dafür sein, wie sich der Kurs entwickelt, welche äußeren Faktoren die Entwicklung beeinflussen werden und welche Konsequenzen dies letztendlich für Trader und die Bitcoin-Börsen haben wird. Interessant zu beobachten bleibt es mit Sicherheit. (ET/mc/hfu)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.