Julius Bär: Bernhard Kobler Leiter Zentralschweiz

Bernard Kobler

Bernard Kobler. (Copyright: LUKB)

Zürich – Die Bank Julius Bär hat Bernhard Kobler, den ehemaligen CEO der Luzerner Kantonalbank, mit Wirkung per 15. Juni 2015 zum Leiter ihres Marktgebiets Zentralschweiz ernannt. In dieser Funktion, welche die Niederlassungen Luzern und Zug umfasst, berichtet er an Giovanni M.S. Flury, Mitglied der Geschäftsleitung und Leiter Region Schweiz. Ausserdem wird Kobler Mitglied des Executive Committee der Region Schweiz.

Von 1998 bis 2014 war Kobler erfolgreich für die Luzerner Kantonalbank tätig; die letzten zehn Jahre davon führte er das Finanzinstitut als CEO. Im Dezember 2013 wurde publik, dass Kobler eine aussereheliche Affäre eingegangen war. Aufgrund des dadurch entstandenen Medienspektakels sah er sich schliesslich zum Rücktritt gezwungen. Ein Jahr stand er der LUKB noch beratend zur Seite.

Seit 2009 ist Bernhard Kobler Verwaltungsratspräsident der B. Braun Medical AG und seit 2015 Stiftungsratspräsident der Gemeinschaftsstiftung zur Erhaltung und Schaffung von preisgünstigem Wohnraum. Bis 2014 war er u.a. Vorstandsmitglied der Industrie- und Handelskammer Zentralschweiz sowie Mitglied des Verwaltungsrates der Schweizerischen Bankiervereinigung sowie des Verbandes Schweizerischer Kantonalbanken. (mc/pg)

Julius Bär

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.