Kirch sagt gegen Deutsche Bank aus

Leo Kirch

Erbitterter Rechtsstreit. Leo Kirch.

München – Neun Jahre nach der spektakulären Pleite seines Medien-Imperiums ist Leo Kirch am Freitag vor dem Oberlandesgericht München als Zeuge erschienen. Kirch kam kurz nach dem früheren Chef der Deutschen Bank, Rolf Breuer, in den Verhandlungssaal.

Der 84-Jährige fordert seit Jahren in einem erbitterten Rechtsstreit milliardenschweren Schadenersatz von der Bank und Breuer. Es ist das erste Zusammentreffen der beiden Kontrahenten vor Gericht. Der frühere Medienzar macht Breuer für den Zusammenbruch seiner Firmengruppe verantwortlich. Der Bankchef hatte wenige Monate vor der Pleite der Kirch-Gruppe 2002 in einem Interview die Kreditwürdigkeit Kirchs angezweifelt. (awp/mc/ps)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.